Heppenheim 2

Solche zauberhaften Gassen begeistern mich immer wieder.

Dieses ist das Laudenbacher Thor – an anderer Stelle auch Tor genannt.

Es gehörte zur Stadtmauer.

HeppenheimIMG_2223

So gelangten wir zur Kirche St. Peter Heppenheim

HeppenheimIMG_2227

Eine mächtige Treppe führt hinauf zum Eingang

HeppenheimIMG_2231

drinnen ist es recht hell

HeppenheimIMG_2235

dieses Fenster gefiel mir

HeppenheimIMG_2236

noch eins – mit Petrus, der sich hat kopfüber ans Kreuz nageln lassen.

Er wollte nicht wie Christus sterben.

Dazu fühlte sich nicht gut genug, um es mit unseren Worten auszudrücken.

HeppenheimIMG_2237

Das Taufbecken ist schlicht.

HeppenheimIMG_2240

Orgel am anderen Ende, wie so oft

HeppenheimIMG_2243

auf dem Kirchplatz

HeppenheimIMG_2247

34 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. ute42
    Dez 07, 2012 @ 15:36:14

    Wieder ein schöner Ausflug. Die Kirche ist imponierend. Das war aber, als es noch keinen Schnee hatte 🙂

    Antworten

    • minibares
      Dez 07, 2012 @ 16:59:08

      Genau daran habe ich gestern gedacht, als ich den Artikel schrieb: Sommerhimmel und Schnee bei wordpress, lach.
      Nun ja, was soll’s?
      ich denke, auch mit Schnee wirken die Fotos …

      Antworten

  2. monisertel
    Dez 07, 2012 @ 15:48:24

    Liebe Bärbel,
    das Taufbecken ist ja was ganz Besonderes und die Kirchenfenster sind ebenfalls wunderschön. Danke für diesen feinen Rundgang.
    Einen schönen 2.Advent und liebe Grüße
    moni

    Antworten

    • minibares
      Dez 07, 2012 @ 17:05:24

      Liebe Moni, ich freue mich, dass dir der Rundgang durch die Kirche gefallen hat.
      Dieses Taufbecken ist echt anders als viele andere…
      Ja, richtig, schon das 2. Advents-Wochenende steht bevor.
      Auch dir ein gutes….

      Antworten

  3. Gedankenkruemel
    Dez 07, 2012 @ 16:14:11

    Was für ein schöner Eingang zur Kirche St. Peter Heppenheim.
    Ich wusste garnicht das mit Petrus..kopfüber..
    Manchmal weiss man eben nicht alles. man lernet immer wieder aus.
    Und das finde ich eh gut so.
    Danke fürs mitnehmen, das ist ein schönes Städtchen nach deinen
    Fotos zu urteilen.

    Liebste Grüsse♥ deine Elke

    Antworten

    • minibares
      Dez 07, 2012 @ 17:09:21

      Stimmt, der Eingang ist schön, liebste Elke.
      Genau, normal ist Petrus mit dem Schlüssel abgebildet.
      Ja, er sollte auch „normal“ gekreuzigt werden. Doch da wehrte er sich, und wollte anders als Christus, mit dem Kopf nach unten gekreuzigt werden.
      Er fühlte sich dessen nicht würdig.
      So geschah es dann auch.

      Antworten

  4. Monika
    Dez 07, 2012 @ 16:46:46

    Die ersten Fotos haben mich gleich an Limburg erinnert 😉

    ..•’„.’ •,•’„.’•,
    ’•, ’ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ. •’
    …..`’•,,• liche Grüße
    Monika

    Antworten

  5. regenbogenlichter
    Dez 07, 2012 @ 17:03:23

    Solche gassen liebe ich auch… 🙂
    Und die Kirche ist schön… das mit Petrus wusste ich nicht.
    Lieben Dank für die Infos und den schönen Rundgang.
    Sei ganz lieb gegrüßt ♥ von
    deiner Ute

    Antworten

    • minibares
      Dez 07, 2012 @ 17:12:46

      Nicht wahr, liebe Ute, so schön schlendern, die Gedanken laufen lassen, sich wohlfühlen, dazu sind solche Gassen da.
      Das mag sein, denn er ist ja meist mit dem Schlüssel dargestellt.
      Ganz liebe Grüße aus dem Schnee – wir haben heute gekniffen, sind nicht ins Münsterland gefahren.
      Das mit dem ersten Schnee war uns zu gefährlich.

      Antworten

      • regenbogenlichter
        Dez 07, 2012 @ 17:16:30

        Das würde ich auch so sehen… werde froh sein, wenn ich morgen früh auf Arbeit bin. Kurz nach 4 Uhr, wird am Wochenende selbst hier noch nicht geräumt und es schneit ganz gut…
        Liebe Grüße zu euch und ein schönes Wochenende
        Ute

        Antworten

        • minibares
          Dez 07, 2012 @ 17:43:01

          Hier hat es zum Glück aufgehört. Aber vorsichtig müssen wir sein. Denn es sind immer noch 0 Grad. Erst ab Sonntag soll es wärmer werden.
          Das glaub ich, das so früh noch nichts geräumt ist.
          So habt ihr manchmal richtig Mühe durchzukommen, kann ich mir vorstellen.

          Antworten

  6. carinzil
    Dez 07, 2012 @ 17:23:04

    ich liebe so alte städtchen 🙂
    so kleine gassen sind soviel schöner als moderne grosse breite strassen in grossstädten.

    Antworten

    • minibares
      Dez 07, 2012 @ 17:44:30

      Liebe Carin, solche verträumten Gassen, da kann man die Seele baumeln lassen, sich richtig erholen, tief durchatmen. Alles hinter sich lassen.
      In Großstädten ist zuviel Action, da muss man immer auf der Hut sein.

      Antworten

  7. Ludger
    Dez 07, 2012 @ 20:03:57

    Tolle Bilder. Ein toller Ausflug. L.G. Ludger

    Antworten

  8. Waldameise
    Dez 07, 2012 @ 22:26:09

    Solche Orte mag ich auch ganz besonders … mit schnuckeligen Fachwerkhäusern, schmalen Gässchen und all den Sehenswürdigkeiten und schönen Kirchen.

    Danke fürs Mitnehmen, liebe Bärbel, und für deine lieben Zeilen, die du im Ameisenhaufen hinterlassen hast.

    Auch ich wünsche dir einen besinnlichen, schönen 2. Advent und lass liebe Grüße hier, die Waldameise

    Antworten

    • minibares
      Dez 07, 2012 @ 22:55:14

      Liebe Andrea,
      auch ich mag solche Orte, da kann man sich echt wohlfühlen.
      ich habe dich gern mitgenommen.
      Lieben Dank, ja unser 2. Advents-Sonntag wird ein besonderer.

      Antworten

  9. suebilderblog
    Dez 07, 2012 @ 23:56:07

    Das sind wirklich sehr beeindruckende Bilder!!!!
    LG Susanne

    Antworten

  10. bruni8wortbehagen
    Dez 08, 2012 @ 00:39:40

    ach, in Laudenbach wart Ihr auch???
    Und ich muß gestehen, Heppenheims imposante Kirche habe ich mir immer sehr beiläufig betrachtet.
    Aber ich kann Dir sehr stolz berichten, daß ich heute Abend mal wieder in der Heidelberger Peterskirche war, liebe Bärbel, das ist doch auch was…:-)
    Lächelnde Grüße von Bruni

    Antworten

  11. gsharald
    Dez 08, 2012 @ 11:08:47

    Liebe Bärbel,
    danke für die schönen Bilder. Ich merke richtig wie Du auflebst beim Anblick dieser Fachwerkhäuser und Gäßchen. Bei uns gibt es von Beidem sehr viele. Bei uns im Ort gibt es das „Hinnerstädl“ dort ist fast jedes Haus mit Fachwerk gebaut.

    Liebe Grüße
    Harald

    Antworten

  12. buchstabenwiese
    Dez 09, 2012 @ 13:37:22

    Schööööön. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    Antworten

  13. kalle
    Dez 09, 2012 @ 18:32:01

    Liebe Bärbel,

    eine schöne Tour durch „Heppene“ – wie man bei uns sagen würde *g. Aber das Taufbecken ist nicht schlicht, das war eher ironisch gemeint, oder? Ansonsten eine schöne Kirche, und das mit Petrus war mir völlig neu…

    liebdrück kalle

    Antworten

    • minibares
      Dez 09, 2012 @ 18:46:09

      Lieber Kalle, ich hoffe, es geht dir wieder besser!
      Nöö, das war mir schon ernst. Oft sehen sie fast martialisch aus, die Taufbecken. Edel ist dieses natürlich.
      ich umarm dich ganz lieb ♥
      deine Bärbel

      Antworten

  14. Ernst
    Dez 13, 2012 @ 17:45:05

    Ganz schöner Bericht und tolle Kirche. Gefällt mir sehr gut, Heppenheim. Grüsse Ernst

    Antworten

    • minibares
      Dez 13, 2012 @ 18:40:16

      Lieber Ernst, ja, Heppenheim hat wirklich was zu bieten. Wir haben uns auch wohl gefühlt dort.
      Die Kirche ist schon schön, das ist wahr.
      Liebe Grüße in die Schweiz und dir einen guten Advent ♥

      Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: