Neues zum Kindergarten-Umbau

Unter dem Aspekt, dass ab 2013 Kinder UNTER 3 Jahren betreut werden müssen, wurde der Kindergarten baulich erweitert.

Ein Bild aus alten Zeiten – zu sehen ist der Eingang zum Kindergarten, da rechts, also man musste vom Weg her ca. 15 m gehen.

Dieses herrliche Grün mit Blauregen ist also Geschichte, auch die Bäume.

Zwischen diesem Eingang im oberen Bild und dem unteren ist dieser Bau links, in dem eine Wohnung war. Wer drin wohnte, weiß ich nicht. Gaaanz links kann man noch so eben die Eingangstür entdecken.

Tja, damit ist es nun endgültig vorbei. Am 28.6.2012 sah es so aus. So tief wie es hier zum Eingang des Gemeindezentrums geht, ging es eben auch ein wenig weiter links um dieses Haus herum  in den Kindergarten.

 Aber auf dem Boden hat sich schon was getan!

Im alten Gebäudeteil des Kindergartens wurden aus 3 Räumen 2 gemacht, daran wurde neu gebaut ein Intensivraum. In ihm soll zukünftig mit kleinen Gruppen gearbeitet werden.

Werdegang der Baumaßnahmen am 12. August

Im Anbau sind zwei neue Gruppenräume mit je einem Intensivraum.

Bild vom 26.9.2012

Ganz kleine Kinder brauchen besonders intensive Betreuung. Außerdem gibt es nun noch einen Schlafraum, Sanitärräume und eine Küche.

Die bisherigen 300 qm sind nun auf 600 qm angewachsen. Zu sehen ist hier die roten Ziegelsteinwand, rechts. So klein ist nun der Eingang zum Gemeindezentrum! Diese eine schmale Tür. Früher viel weiter links und zweiflügelig, nun in die Ecke gedrückt.

Im hinteren Bereich ist noch Garten, natürlich nicht mehr soviel wie bisher.

14 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Vivi
    Okt 14, 2012 @ 16:28:50

    bei uns wurde auch ein Alter Baum hinter einer schule weggemacht, da sie dort 2 Kindergaerten ansiedelten. Zuerst sollten es 2 Religioese nebeneinander werden, da es zuviel Kinder fuer einen war, jetzt haben sie die Haelfte, die bei uns oben wohnen, dort in einen kindergarten geschickt und in der Naehe von Racheli oder auch „meiner“ Schule jetzt einen religioesen udn einen freien Kindergarten nebeneinander gemacht. Ob das dann wirklich so gut geht?? ich hoffe es, denn es ist ein Vorschul Kindergarten – mit Yuvali drin.

    Bei uns ist jetzt auch ab 3 Jahre mehr oder weniger Kindergarten Pflicht und daher wurden viele auch umgebaut oder dazu gebaut. Letztes Jahr haben sie bei und alle freien Sankaesten zugemacht und statt dessen einen weichen Boden gemacht udn mehr Spielgeraete fuer die Kinder. Dadurch dass es ja so viele freilaufenden Hunde udn Katzen gibt, da konnten sie es nciht mehr sauber halten. Im Kindergarten wird der sandkasten jeden Tag nach Beendigung zugedeckt, damit er sauber bleibt. Also auch bei uns wird viel veraendert

    Antworten

    • minibares
      Okt 14, 2012 @ 16:47:05

      Ach, bei euch also auch.
      Bei uns war mit 3 Jahren schon immer normal, dass die Kinder in den Kindergarten kamen.
      Aber jetzt die Jüngeren, die machen das Problem.
      Genau, man kann doch Sandkästen abdecken, das ist doch wohl ein kleines Problem. Nur ein wenig guter Wille gehört dazu.

      Antworten

  2. TimeBanditsWorld
    Okt 14, 2012 @ 17:15:59

    sieht schön aus der neue Kindergarten, aber mit den Bäumen und dem Blauregen sah es definitiv besser aus… schade das sie die einfach so weggenommen haben, jetzt sieht das irgendwie so clean aus 😉 Kinder mögen doch auch die Natur und Schatten hätten die Bäume auch gespendet und Laub zum Basteln… irgendwie versteht man das denn immer nicht… bei unserer Sanierung des Hauses musste auch viel Grün geopfert werden… wir haben zwar als Mieter auch dagegen Einspruch gelegt… aber du weißt ja wie das ist, wenn gebaut wird, spielt Natur die kleinere Rolle… sehr schade !

    LG TB

    Antworten

    • minibares
      Okt 14, 2012 @ 18:41:29

      Wie der Rest des Garten ausschaut, kann ich leider nicht beurteilen.
      Aber es sah wirklich immer so schön und naturverbunden aus.
      Du hast Recht, nun schaut es clean aus, als nicht kindgerecht.
      Siehste, auch bei anderen, normalen Wohnhäusern wird gern Grün entfernt, weil es sich leichter arbeiten lässt….
      Schlimm!
      Ganz liebe Grüße zu dir ♥

      Antworten

  3. gageier
    Okt 14, 2012 @ 20:48:28

    Liebe Bärbel schöne Fotos sei ganz herzlichst gegrüsst Klaus

    Antworten

  4. Ludger
    Okt 14, 2012 @ 21:08:03

    So ist das. Die Gemeinden müssen die Vorgaben unserer Politiker umsetzen. Schade um die Bäume. Dir noch einen schönen Abend. L.G. Ludger

    Antworten

    • minibares
      Okt 14, 2012 @ 21:30:30

      immerhin haben sie Zuschüsse bekommen von mehreren Stellen.
      Aber es ist echt blöd und wirklich schade um die Bäume und denTeil des Gartens.
      Viele liebe Grüße an dich ♥

      Antworten

  5. Mathilda
    Okt 14, 2012 @ 23:13:49

    Schade um die Bäume, aber der Blauregen ist auch giftig und das ganze Gebäude ist für einen Kindergarten ziemlich farblos, aber vielleicht kommt ja noch Farbe ins Spiel!

    Antworten

  6. suebilderblog
    Okt 15, 2012 @ 21:23:45

    In der heutigen Zeit kommt man wohl nicht mehr drum herum, die Kindergärten auch für die ganz Kleinen zu öffnen (obwohl ich da selbst altmodisch bin und mein Kind – wenn eben möglich – in den ersten 3 Jahren bei mir zu Hause behalten würde).
    Leid tut es mir um das ganze Grün, das nun verschwunden ist, aber vielleicht wird ja im hinteren Teil ein kleiner schöner Garten angelegt und etwas Farbe, da hat Mathilda Recht, die täte dem Gebäude gut. Gerade für Kinder sollte es doch farbenfroh sein.
    LG Susanne

    Antworten

    • minibares
      Okt 15, 2012 @ 21:37:44

      Genau deshalb habe ich ja das alte Foto eingefügt, damit man sieht, wie sie vorgehen.
      Und dieser weiße Bau ist auch blöd, Daneben ist doch der rote Ziegelsteinbau.
      Bin gespannt, ob sie da noch was tut.

      Antworten

  7. Wieczorama (◔‿◔)
    Okt 18, 2012 @ 17:19:59

    Diese Doku finde ich sehr interessant und bin gepannt, wie es weitergeht. Is ein Intensivraum so etwas ähnliches wie eine Gummizelle? UNTER 3 ist ja auch ein dehnbarer Begriff, denn bedeutet das ab 2 ab 1…? Schon seltsam, so ganz kleine Kinder weggeben zu müssen, finde ich. Liegt das an der ganzen Verfrühung, die in letzter Zeit im Erziehungssystem eingeführt wird (Einschulung mit 5, Abi nach 12 Jahren)?
    Bunte Donnerstagsgrüße sendet Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog | Mein Fotoblog | Meine Projektseite

    Antworten

    • minibares
      Okt 18, 2012 @ 18:36:37

      Der Intrensivraum liegt zwischen 2 Gruppenräumen und ist für ganz kleine Gurppen gedacht.
      Ja richtig, es sollen sogar schon Einjährige hinkommen. In anderen Ländern ist sowas normal, dass sie so früh in Kitas kommen.
      Ich bin keine Kindergärtnerin, habe auch keine kleinen Kinder. Ich habe nur berichtet, was ich weiß, und das ist nicht viel, nur, was ich der Zeitung entnehmen konnte 😉
      Liebe Grüße nach Berlin ♥

      Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: