Früchteteppich 2

Für alle, die es interessiert,  und für die, die sich sorgen, dass nicht alles mit rechten Dingen zu Ende gehen könnte. Es stand in der Zeitung, und ich möchte es euch nicht vorenthalten.

Gestern traf ich eine Frau aus der weiteren Nachbarschaft mit einem Korb in der Hand, dadrinnen was mit Alu-Folie verdeckt. Sie fror und wir kamen ins Gespräch. Der Kuchen sollte zum Zelt nach Langenbochum, damit die Besucher des Früchteteppichs nach der Besichtigung wieder genügend Auswahl haben. Ihre Tochter kam bald und nahm den Korb per Auto mit.

Sie erzählte noch, dass zu Anfang, als die Materialien des oder der Vorjahre gesichtet wurden, die Zapfen nicht mehr in Ordnung waren. So wurden alle Kinder der Gemeinde gebeten, Zapfen zu suchen.

26 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Follygirl
    Okt 05, 2012 @ 15:02:32

    Das gefällt mir gut… alles ist genau bedacht und nichts wird verschwendet!
    LG, Petra

    Antworten

    • minibares
      Okt 05, 2012 @ 15:08:26

      Genau, liebe Petra,
      es wäre auch verrückt, würde eine Kirchengemeinde alles in den Müll werfen.
      Sogar die Erlöse vom Basar, wo fast nur selbstgefertigte Dinge verkauft werden, eben auch ein paar aus Ländern, die unterstützt werden, und vom Verkauf der Speisen und Getränke, kommt guten Werken zugute.
      Von der Frau mit dem Kuchen erfuhr ich, dass im letzten Jahr es aufgeteilt wurde auf die Kindergärten, egal ob katholisch oder evangelisch.
      Ist das nicht toll?

      Antworten

  2. Elke
    Okt 05, 2012 @ 15:27:29

    Danke für diese Information.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße –
    Elke

    Antworten

  3. rose1711
    Okt 05, 2012 @ 15:33:36

    DAS finde ich gut!!! nichts kommt um, alles wird irgendwie einem vernünftigen Zweck zugeführt … einfach toll!

    Antworten

  4. meintagesablauf
    Okt 05, 2012 @ 16:13:47

    Das finde ich wirklich gut. Schön das alles noch irgendwie gebraucht, bzw aufgebraucht wird. LG Gabi

    Antworten

  5. kowkla123
    Okt 05, 2012 @ 16:36:04

    wenn es doch immer so wäre, welch ein Vergnügen würde es in mir auslösen, alles Gute, KLaus

    Antworten

  6. Ludger
    Okt 05, 2012 @ 17:28:48

    Das wäre auch in der heutigen Zeit reine Verschwendung. Da viele Leute kaum über die Runden kommen. Dir ein schönes Wochenende. L.G. Ludger

    Antworten

  7. Frau Ladybird
    Okt 05, 2012 @ 19:38:45

    Schön, dass auch an die Verwertung der „Reste“ gedacht wurde. Liebe Grüße zum Wochenende.

    Antworten

  8. carry007
    Okt 05, 2012 @ 20:14:50

    liebe bärbel,dieses projekt ist ja ganz vorbildlich gestaltet worden,da sollten sich so einige event manager mal ein beispiel dran nehmen !
    dir und deiner familie wünsche ich ein schönes wochenende mit lieben grüßen ♥lichst karin..

    Antworten

    • minibares
      Okt 05, 2012 @ 21:03:30

      Ja, liebe Karin,
      das ist alles so liebevoll und voller Freude gemacht und genau so sind auch die Frauen – und ihre Männer.
      Danke für deine lieben Wünsche, das alles wünsche ich dir auch – von ganzem Herzen ♥

      Antworten

  9. freiedenkerin
    Okt 05, 2012 @ 20:38:28

    Danke für die Info, liebe Bärbel! Das besänftigt mich jetzt sehr. 😉

    Antworten

  10. O.Ph.
    Okt 05, 2012 @ 22:51:02

    🙂 jetzt hab ich erstmal runtergelesen.. dieser Beitrag von dir war mir leider entgangen. Der Früchteteppich ist ja beeindruckend.. Gut, dass nichts fortgeworfen wird.. eigentlich hätte ich das auch nicht gedacht, denn normalerweise sind Menschen, die so etwas veranstalten, doch verantwortungsvoll.

    Bei uns findet morgen eine Sammlung durch die Konfirmanden statt, für den Tafelladen – einfach Dinge wie Kaffee, Konserven, Kakao etc.. das find ich toll. Hab schon zwei Taschen vorbereitet.

    Ich wünsch dir eine gute Nacht und lasse dir ganz liebe Grüße hier 🙂 Ocean

    Antworten

    • minibares
      Okt 05, 2012 @ 23:18:52

      Liebe Ocean,
      der Früchteteppich ist wirklich sehenswert. Ich bin so froh, dass wir schon zum zweitenmal dort waren. Letztes Jahr zum erstenmal. Bis dahin hatte ich nur in der Zeitung drüber gelesen.
      Da sie so öffentlich sind, müssen sie auch verantwortungsvoll handeln. Das geht doch gar nicht anders. Sonst wäre der Aufschrei doch groß!

      Hier bitten sie manchmal, von mindestens einem Teil das man kauft, ein zweites zu kaufen. Und es dann in eine Sammlung für den Sozial-Laden zu geben.
      Herzlichen Dank, du Liebe, auch dir eine gute Nacht ♥

      Antworten

  11. Gedankenkruemel
    Okt 06, 2012 @ 19:30:37

    Danke für die Info liebste Bärbel..
    Ich hatte das garnicht angezweifelt..
    aber dennoch gut zu wissen..

    Liebste Grüsse♥, deine Elke

    Antworten

    • minibares
      Okt 06, 2012 @ 19:51:04

      Ich weiß, meine allerliebste Elke, dass dir klar war, das sie verantwortlich damit umgehen.
      Aber so habe ich es aus der Zeitung fotografiert und hier gebracht, damit alle Zweifel ausgeräumt sind.
      Außerdem ist es recht interessant, was sie alles tun, wen sie begünstigen..
      Ganz liebe Grüße an dich, meine Elke ♥
      deine Bärbel.

      Antworten

  12. Monika
    Okt 07, 2012 @ 10:17:24

    Suuuper, dass der Früchteteppich nicht einfach nur „entsorgt“ wird.

    Liebe Grüße
    Monika

    Antworten

    • minibares
      Okt 07, 2012 @ 12:13:33

      Liebe Monika,
      wenn sie nur entsorgt würden, hätten sich bestimmt schon viele aufgeregt 😉
      Diese Art ist jedenfalls recht symphatisch.
      Ganz liebe Grüße an dich ♥
      deine Bärbel

      Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: