Knackfrisch

So komme ich mir oft vor. Denn es muss knacken, dann weiß ich, es wird besser. Im vergangenen Jahr habe ich beschrieben, wie ich 18 Monate brauchte, damit meine rechte Schulter wieder soweit zu gebrauchen ist, dass ich rechts schlafen kann.

Die Linke ist ja unverwüstlich! ~ ~ ~ Dachte ich… Weit gefehlt!

Nun macht SIE Probleme.

Den ausgestreckten Arm muss ich von oben her sooo weit nach hinten bringen , damit das gute Knack-Geräusch zu vernehmen ist. Da komme ich gar nicht immer hin. Konzentration ist gefragt.

Am besten so lange diese Bewegungen ausführen, bis das Knacken nicht mehr so laut ist, oder sogar aufgehört hat. Das ist jeweils ein gutes Zeichen.

Natürlich mache ich die Übungen mit den Hanteln auch immer wieder. Sie schaden auf keinen Fall.

UND da ist noch ein Problem: mein linkes Bein!

Es kommt mir vor, als seien da Sehnen zu kurz. Wenn wir bei der Gymnastik auf dem Rücken liegend Übungen machen, wir den Po heben, mit den Füßen stützend, dann bekomme ich immer einen Krampf. Beim Gehen habe ich keine Schwierigkeiten. Aber nachts….

Letztens haben wir diese ganz normale Übung im Stehen gemacht: großen Ausfallschritt, das vordere Knie beugen, beide Füße aber dabei fest auf dem Boden. Dann zieht es so schön in dem hinteren Bein. Die Beugung des vorderen Beines lockern, und wieder beugen. Diese Übung mache ich nun täglich etliche Male. Und irgendwann zieht es im hinteren Bein nicht mehr und tut nicht mehr weh.

Aber am nächsten Tag gehts wieder von vorn los… Mit allen Übungen…

63 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. bubblegumcandy
    Sep 07, 2012 @ 02:43:31

    ich hoffe dass du das nochmal hinkriegst. ich wuensche dir gute besserung

    Antworten

  2. Gudrun
    Sep 07, 2012 @ 08:38:03

    … und jetzt sitze ich am Rechner, hebe den Arm, bewege den nach hinten … Was soll ich dir sagen? Es knackt.
    Liebe Bärbel, ich mache gleich alle Übungen mit. 😀

    Einen lieben Gruß vom Knacker Gudrun

    Antworten

  3. Ruthie
    Sep 07, 2012 @ 08:53:31

    Tja, so ist das in unserem knackfrischen Alter. Die Beschwerden werden nicht weniger. Aber noch geht’s so einigermaßen, gell? Ich wünsch Dir was!

    Antworten

  4. buchstabenwiese
    Sep 07, 2012 @ 09:46:18

    Solange es noch knackt, liebe Bärbel, ist Leben in uns. Gedanken würde ich mir machen, wenn absolute Stille herrscht. :mrgreen:

    Scherz beiseite. Bei mir knackt und knirscht es im Nacken. 🙂 Rein theoretisch gibt es auch da Übungen, die einfach sind und helfen… man müsste sie nur machen… 🙂
    Mein linker Schulter-Nacken-Bereich schmerzt auch immer wieder. *seufz*

    Knackfrische Grüße,
    Martina

    Antworten

    • minibares
      Sep 07, 2012 @ 20:44:13

      Vielleicht musst du irgendeine Haltung ändern… Bei mir half mal das Verschieben des Monitors.

      Antworten

      • buchstabenwiese
        Sep 09, 2012 @ 12:58:15

        Am Monitor kann es nicht liegen, der steht gerade vor mir. Perfekt eigentlich. Ich muss mich nicht irgendwie drehen oder schief sitzen oder so. Aber ich sitze oft beim Lesen am Monitor so, dass ich mich etwas vorbeuge und den Kopf mit der linken Hand abstütze. (Der Kopf ist manchmal so schwer. :mrgreen: ) Und das ist die Seite, die oft weh tut. 🙂 Ich versuche inzwischen mich immer wieder selbst zu korrigieren, wenn ich mich dabei erwische. 🙂 Ich denke, das wird schon etwas helfen.

        Antworten

  5. ute42
    Sep 07, 2012 @ 10:09:53

    Das ist eine Dehn-Übung, die ich früher vor dem Tennisspielen gemacht habe. Mach ich ebenfalls heute noch ab und zu.

    Antworten

  6. denise
    Sep 07, 2012 @ 10:29:00

    Ach liebe Bärbel, wie schön das wäre wenn wir nur einmal ohne Schmerzen aufstehen könnten……das mit dem Krampf hatte ich auch, komischerweise seit ich den Zucker im Griff habe nicht mehr, ob da ein zusammenhang hat ?

    Wünsche Dir gute Besserung und ein schönes Wochenend.

    In Gedanken bei Dir
    Deine Denise

    Antworten

    • minibares
      Sep 07, 2012 @ 20:52:06

      Liebe Denise, ich weiß ja, dass du besonders betroffen bist. Aber immerhin bekommst du die Krämpfe nicht mehr. Das ist ja prima!
      Komisch ist es wohl 😉 Aber wer fragt schon danach?
      Deine Erklärung scheint schluessig zu sein.
      Viele liebe Grüße von deiner Baerbel

      Antworten

  7. Follygirl
    Sep 07, 2012 @ 11:08:26

    Hoffe es geht bald wieder besser! Du bist ja eine richtige „Sportskanone“… ich muß zugeben , ich bie meistens viel zu faul.
    LG, Petra

    Antworten

  8. Renate
    Sep 07, 2012 @ 11:21:01

    Ja, wir sind halt in diesem „knackigen“ Alter! Da kann man nicht viel dagegen machen! Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinen Übungen und dass sie immer wieder Linderung bringen! Ich kann mit dir im „Duett singen“! Ich weiß,wovon du sprichst!!!

    Liee Grüße

    Renate

    Antworten

  9. regenbogenlichter
    Sep 07, 2012 @ 11:36:17

    Gute Besserung und viel Ausdauer liebe Bärbel. So fleißig wie du Übungen machst, kann sie ja nur besser werden.
    Liebe Grüße zu dir
    deine Ute

    Antworten

  10. Monika
    Sep 07, 2012 @ 11:50:20

    oh … liebe Bärbel, ich wünsche Dir gute Besserung.

    (¯`•´¯)
    . ` ♥ ´ l

    Liebe Grüße
    Monika

    Antworten

  11. M.
    Sep 07, 2012 @ 12:34:00

    Ok, ich gestehe etwas. Ich kann vieles ab, aber knackende Knochen kann ich nicht vertragen. Da hebts Mandy aus dem Rennen. Seht es mir also bitte nach, dass ich an euren Dehnübungen nicht teilnehme. Oh, mich gruselt….

    Antworten

  12. ruth
    Sep 07, 2012 @ 14:45:44

    Ach, du aermste! Ich glaub das nennt sich aelter werden! Fest weiter bewegen! Liebe Gruesse

    Antworten

  13. die3kas
    Sep 07, 2012 @ 14:46:04

    Ja liebe Bärbel, wir sind halt im knackigem Alter,
    mal knackt es hier, mal knackt es dort…hi hi
    Du schaffst das ♥

    Antworten

  14. Brigitte
    Sep 07, 2012 @ 16:29:55

    Liebe minibares, sei herzlich gegrüßt.
    Bin seit längerer Zeit Pause wieder auf Blogwanderung.
    Da ich durch den 10-tägigen Krankenhausaufenthalt meines Mannes recht viel unterwegs war, habe ich mir meine Hüftgelenke ordentlich überanstrengt und nun knackt es auch bei mir heftig.
    Ich wünsche Dir baldige Besserung und ein schönes Wochenende.
    Tschüssi Brigitte

    Antworten

    • minibares
      Sep 07, 2012 @ 21:11:04

      Oh weh, da versuche mal Folgendes: die Arme hoch überm Kopf mit der rechten Hand packen, und nach rechts ziehen. Und dann umgekehrt, mit der linken Hand den rechten Arm im Handgelenk nach links ziehen.
      Das muesste dir gut tun.

      Antworten

      • Brigitte
        Sep 08, 2012 @ 13:09:43

        Liebe minibares, herzlichen Samstagsgruß.
        Danke für Deinen Vorschlag, ich werde ihn befolgen.
        Schmerztablette für innen und ich hoffe auf Besserung.
        Ich bin aber auch recht wetterfühlig und das hat bestimmt auch Auswirkungen, denn ab Sonntag solls nochmal sommerlich heiß werden.
        Verlebe ein tolles Wochenende,tschüssi Brigitte

        Antworten

  15. O.Ph.
    Sep 07, 2012 @ 17:16:55

    Liebe Bärbel,
    nun hatte ich gedacht, ich hätte dir hier gestern schon geschrieben, aber nun offenbar doch nicht ..ups. Ich wünsch dir, dass die Übungen helfen und dass es schnell wieder besser wird!

    Viele liebe Wochenendgrüße an dich 🙂
    Ocean

    Antworten

  16. Traudi
    Sep 07, 2012 @ 18:34:10

    Oh, bei mir knackt es auch in sämtlichen Gelenken. Jeden Tag woanders.
    Ich hoffe nur, dass bei dir baldige Besserung eintritt. Das wünsche ich dir.

    Grüßle
    Traudi

    Antworten

  17. giselzitrone
    Sep 07, 2012 @ 20:16:04

    Wünsche ein schönes entspanntes Wochenende Gruss Gislinde

    Antworten

  18. mausi61
    Sep 07, 2012 @ 20:28:28

    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir und gute Besserung. 🙂

    Antworten

  19. Bellana
    Sep 07, 2012 @ 20:35:22

    Wir werden alle nicht jünger. Sport hilft aber auf alle Fälle, länger beweglich zu bleiben. Kaum aus dem Urlaub zurück, waren wir heute bei diesem schönen Wetter schon wieder 2 Stunden auf der Alb beim Wandern.
    Grüßle Bellana

    Antworten

    • minibares
      Sep 07, 2012 @ 21:21:59

      Du bist zurück, ich bin gerade im Urlaub…
      Genau, ohne Selbstbeteiligung geht es nicht.
      Wir waren heute auch nach der langen Fahrt ein paar Stunden unterwegs.

      Antworten

  20. freiedenkerin
    Sep 07, 2012 @ 21:38:05

    Ja, ja, das knackige Alter – mal knackt es hier, mal knackt es da…
    Gute Besserung, liebe Bärbel!

    Antworten

  21. Anna-Lena
    Sep 07, 2012 @ 21:58:24

    Willkommen in der „bei-mir-knackt-es-Runde.“
    Mir sagte mal jemand: Wenn du über 40 bist, am Morgen aufstehst und dir tut nichts weh, dann bist du tot.“ Nun sind wir über 40 und 50 und… und sind immer noch knackig 😆

    Ich wünsche dir einen schönen, knackfreien Urlaub 😉

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    Antworten

  22. ann53
    Sep 07, 2012 @ 22:49:48

    Na super 🙂 sind scheinbar in einem sehr knackigen Alter. 😀
    Denn hab auch schon ewig trotz Sport, ziemliche Schmerzen in der rechten Schulter, knackt auch manchmal hier und manchmal da.
    Na denn wünsche ich meiner Leidensgenossin von Herzen recht gute Besserung und guts Nächtle

    Antworten

    • minibares
      Sep 08, 2012 @ 22:59:16

      Ich mach ja auch seit mehr als 20 Jahren Wirbelsäulen-Gymnastik. Da geht es nicht nur um die Wirbelsäule, die Gymnastik ist ganzheitlich und echt hilfreich.
      Liebe Grüße an dich

      Antworten

  23. mercadee
    Sep 08, 2012 @ 12:48:30

    Zum Geschmeidigmachen des Schuliergürtefs eignen sich die folgenden Übungen besonders guMhr stellt euch locker hin und laßt die Arme entspannt herabhängen. Nun zieht die Schulterblätter zusammen (ausatmen) und stoßt sie wieder auseinander (einatmen) danach schiebt mehrere Mate die Schultern vor.(ausatmen) und zu rück, (ein atmen) und hebt anschließend ein paarmal eure Schultern (einatmen) und laßt sie wieder lallen. Sehr wohltuend ist auch das Schulterkreisen, das ganz langsam gemacht d ie beste Wi rkung hat: dabei zieht ihr beide Schultern gleichzeitig bis zu den Ohren hoch (ausatmen) und rollt sie nach hinten (einatmen) in einem ganzen K reis wieder nach vorn.

    Antworten

  24. Ernst Blumenstein
    Sep 08, 2012 @ 14:55:48

    Die knackige Anna-Lena sagt es: Nun sind wir über…… 🙂
    Frag deinen Arzt oder Apotheker : Wenn Du nachts Krämpfe in den Beinen hast, dann fehlt dir wahrscheinlich Magnesium. Mir hat es jedenfalls geholfen – aber ich kann mich ja nicht mir dir vergleichen – Du bist ja noch ein Jungspund, Bärbel. Darum ruhig knacken lassen!

    Antworten

  25. Träumerle Kerstin
    Sep 08, 2012 @ 19:22:52

    Hihi – bei mir knackt es auch und frisch bin ich auch nicht mehr 😆
    Ich müsste ernsthaft mal zum Arzt. Mein linkes Knie knackt so laut beim Laufen, dass ist mir schon fast peinlich. Aber Schmerzen hab ich keine, noch nicht!
    Für Sport hab ich keine Lust, hab schon so viel probiert. Aber überall gibt es irgendwelche Probleme und ich gebe auf.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Antworten

    • minibares
      Sep 08, 2012 @ 23:10:21

      UPS, das liest sich nicht so gut.
      Mir hat mal ein Orthopäde gesagt: laufen sie so lange, bis sie es nicht mehr aushalten mit ihrem Knie!
      Das ist über 12 Jahre her. Seit ich mit den Walking-Schuhen unterwegs bin, habe ich keine Probleme mehr…

      Antworten

  26. Vodia
    Sep 08, 2012 @ 20:49:07

    ohoh,das hört sich nicht gut an.
    Böse Zungen behaupten ja: eine Frau über fünfzig, die morgens auffwacht und keine Schmerzen hat ist tot.
    Leider tut mir morgens auch oft was weh …
    Hurra wir leben noch 🙂
    und die Physiotherapeuthen wollen schließlich auch leben.
    Alles Gute und einen schönen Sonntag
    C.V.

    Antworten

  27. Ludger
    Sep 08, 2012 @ 21:25:22

    Bei mir knackt es überall. Hab die Übungen auch gemacht und bin mit den gestreckten Armen und Beinen über die Straße gegangen. Da kamen zwei ältere Damen vorbei und sagten “ Schau dir mal den Krüppel an. Sagt die Andere. “ Muß der aber einen Schneider haben , der so einen Anzug machen kann. Ich wünsche dir jedenfalls gute Besserung und ein schönes Wochenende. L.G. Ludger

    Antworten

  28. andrea2110
    Sep 19, 2012 @ 13:32:22

    Oh ja, liebe Bärbel, das klingt nach Anstrengung. Ich bin auch wieder bei einem – sehr guten- Krankengymnast in Behandlung und der gibt mir super Übungen für zuhause, die es ganz gezielt da knacken lassen, wo es knacken soll:-). Dir gute Besserung und alles Liebe, Andrea

    Antworten

    • minibares
      Sep 19, 2012 @ 13:43:57

      Liebe Andrea,
      diese Übungen sind für mich keine Anstrengung.
      Im Gegenteil, sie helfen ja, und dieses Bewußtsein hilft, das Ganze powotiv zu sehen. Immer wieder stehe ich vom Bürostuhl auf, um die Schulter-Übungen zu machen. Oder eben auch für die Beine.
      Erfolge sind ja zum Glück zu spüren.
      Nur, jeden Tag muss es sein, wie du bestens weißt.. 😉

      Soso, bei dir knackts also auch. Herrlich, wenn das Knacken leiser wird!
      Schmerzen habe ich eigentlich keine. Nur kann ich morgens mit dem linken Arm nicht überall hinreichen wo ich es möchte….

      Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: