Gelsenkirchen – es geht weiter

Wir wollten sehen, was aus den alten Bereichen geworden ist, wo z.B. der erste Hähnchen-Buden-Wagen stand. Ok, da steht nun schon lange das VHS-Haus (Volkshochschule). Dort habe ich mal versucht, russisch zu lernen. Aber es gab nie Hausaufgaben auf, also machte ich auch nichts. Das Ganze endete eher unbefriedigend für mich.

Doch nicht nur das häßliche VHS-Haus steht da, (offensichtlich habe ich das VHS-Haus noch nie fotografiert 😉 ) auch eine  Grünanlage ist entstanden.

Erfrischung gefällig?

von diesem Standpunkt aus entdecke ich ein Kunstwerk, das seitlich vom Arbeitsamt steht, heute Agentur für Arbeit… Damals hat es  für viel konträren Gesprächsstoff gesorgt hat, nur einen Namen kann ich nicht ermitteln.

Den Blick ein wenig wenden und da steht das „Musiktheater im Revier

Ja, ja, Gelsenkirchen hat sein MiR, da drinnen ist ein blaues Kunstwerk, eine bzw. zwei blaue Wände von Yves Klein.

das „Kleine Haus“ links daneben

Lange war ich nicht mehr im Theater, aber als Jugendliche doch regelmäßig.

22 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. ute42
    Aug 18, 2012 @ 14:07:46

    Das sind nette Erinnerungen für dich und für uns eine kleine Stadtführung 🙂

    Antworten

  2. M.
    Aug 18, 2012 @ 14:10:20

    Ins Theater muss ich nicht gehen, das habe ich jeden Tag auf Arbeit und das mehrmals am Tag – in immer wieder anderen Aufführungen ;-).

    Antworten

  3. regenbogenlichter
    Aug 18, 2012 @ 15:15:03

    Also Theater mag ich gern, nur manche „Höhenflüge“ von den jetzigen Regisseuren nicht. Und zumindest die Grünanlage mit dem Springbrunnen ist doch schön.
    Und dann eben mal „streitbare“ Kunst…besser, als wenn alle an ihr vorbeilaufen, ohne sie wahrzunehmen. 😉
    Liebe Grüße zu dir
    deine Ute

    Antworten

    • minibares
      Aug 18, 2012 @ 15:25:43

      Da sagst du was! Die modernen Regisseure…..
      Ja, die Grünanlage dort ist echt gelungen, das hat uns beiden sehr gefallen.
      Inzwischen schaut natürlich niemand mehr hin zu diesen Zick-Zack-Stangen….
      Aber es war lange Streitgespräch damals, ich erinnere mich bestens dran. Schade, dass da kein Schild war, denn den Namen weiß ich nicht mehr, konnte ihn auch nicht ermitteln.
      Ganz liebe Grüße zu dir, liebe Ute – cool bleiben 😉

      Antworten

  4. Brigitte
    Aug 18, 2012 @ 19:13:15

    Liebe minibares, sei herzlich gegrüßt.
    Ich gehe auch gerne in die „alte Heimat“ und schaue , was sich dort in den Jahren verändert hat. Es ist für mich nur eine 3/4 stündige Straßenbahnfahrt, dann bin ich in der ehemaligen Wohngegend, wo ich meine Kinder-und Jugendjahre verbachte und die 10 Jahre Schulzeit, in einer Schule von der 1. – 10. Klasse.
    Durch die Bilder im Blog, kann man auch gut einen kleinen Einblick in andere Städte bekommen, das gefällt mir und das bizarre Kunstwerk auch.
    Habe noch einen erholsamen Samstagabend und ein wunderschönen Sommersonntag.
    Tschüssi Brigitte

    Antworten

    • minibares
      Aug 18, 2012 @ 20:41:29

      Liebe Brigitte,
      bei mir ist es nur eine halbe Stunde. Bei euch sind die Dimensionen doch andere…. 😉
      In den Stadtteil, in dem ich aufgewachsen bin, sind wir an dem Tag auch noch gefahren.
      Ich finde es auch schön, von anderen Städten Eindrücke zu bekommen, die man normal nicht bekommen könnte.
      Komm gut durch die heißen Tage ♥

      Antworten

  5. Tränenherz
    Aug 18, 2012 @ 21:03:10

    Mir gefällt das Kunstwerk was du abgelichtet hast sehr gut. 🙂 Liebe Grüße und einen schönen Rest-Samstag. ♥

    Antworten

  6. luiselotte
    Aug 18, 2012 @ 21:40:15

    Wunderbar….dich gibt es auch nur hinter der Kamera oder? Ich drück dich, wenn du magst! Luise

    Antworten

    • minibares
      Aug 18, 2012 @ 22:00:11

      Liebe Luise,
      ja, die Kamera ist immer dabei, das ist wahr.
      Es sind für mich ja auch jede Menge neue Erinnerungen.
      Heute drücken, das lassen wir besser, lach.
      Aber wenn die Hitze vorbei ist, dann wieder gern, sehr gern 🙂

      Antworten

  7. Karl-Heinz
    Aug 19, 2012 @ 01:06:51

    Danke Dir fuer die Bilder mit Erklaerungen. So lerne ich doch noch Gelsenkirchen kennen, denn so oft werde ich wohl nicht mehr nach Deutschland kommen.

    Ich hatte mir extra eine kleine handliche Kamera zugelegt, die ich immer mitnehmen wollte. Aber jetzt habe ich sie paarmal zu Haus vergessen und es bereut.
    Schoenes Wochenende, Karl-Heinz

    Antworten

    • minibares
      Aug 19, 2012 @ 14:41:05

      Lieber Karl-Heinz,
      es freut mich, dass du meine Berichte mit Interesse verfolgst.
      Oha, die kleine Kamera sollte doch immer bereit sein. Es gibt so viele, schöne Dinge, die es wert sind, festgehalten zu werden.
      Vielleicht klappts da doch noch 😉
      Ganz liebe Grüße zu dir über den großen Teich ♥

      Antworten

  8. ann53
    Aug 19, 2012 @ 01:33:57

    Ins Theater geh ich auch noch immer sehr gerne, wieder superschön dokumentiert und wie es sich liest, ist in deiner alten Heimat auch nicht mehr alles wie es mal war 😉
    Erging mir ähnlich, als ich einst nach mehr as 15 Jahren, an den Ort meiner Kindheit und Jugend zurückkehrte und ist schon äußerst interessant sowas.
    Ab morgen kommt laut Wetterbericht ne Hitzewelle und es sollen mind. 36°C werden.
    Na denn…… gib schön auf dich acht und auch schön cool bleiben gelle ;-):D ♥

    Antworten

    • minibares
      Aug 19, 2012 @ 14:43:56

      Wir haben mit unserer Arbeit jede Menge Theater, da müssen wir uns nicht noch Vorstellungen anschaun 🙂
      Ja, es ist eigenartig, zu alten, vertrauten Stellen zurück zu kommen. Aber auch interessant, finde ich es.
      Zumal Gelsenkirchen echt kein gutes Image hat – hier in der Umgebung zumindesten….
      Ja, habe gerade eine Schüssel mit Wasser unter den Schreibtisch gestellt, die Füße sind drin…..

      Antworten

  9. bubblegumcandy
    Aug 19, 2012 @ 02:55:43

    mich interessiert heute nur der brunnen, da moechte ich jetzt am liebsten mit meinen fuessen rein. ob mich dann wohl jemand rausjagen wuerde? 🙂

    Antworten

  10. Gedankenkruemel
    Aug 19, 2012 @ 17:16:20

    Ich zieh ein echtes Theater vor (so eins wie du zeigst)
    andere Theater brauch ich nicht..*grins

    Leider war es auch schon eine Weile her seit ich
    in einen (richtigen) Theater war. Also eine Vorstellung
    besucht nicht nur das Gebäude.

    Das sind schöne Erinnerungen für dich und wir dürfen
    mit dabei sein. Danke dir..

    Liebste♥ Grüsse von deiner Elke

    Antworten

    • minibares
      Aug 19, 2012 @ 17:43:12

      Damals bin ich natürlich ohne Fotoapparat ins Theater gegangen. Also habe ich kein eigenes Bild von diesen Blauen Wänden des Yves Klein. Echt schade.
      Ja, es war schön, und wir sind noch weiter gefahren, in den Stadtteil, in dem ich aufgewachsen und zur Volksschule gegangen bin.
      Ganz liebe Grüße an dich, meine Elke ♥
      deine Bärbel

      Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: