Die Sternsinger

waren heute bei uns. Sie haben so schön gesungen, ich war ganz begeistert. Sie haben sich sehr über das Lob gefreut.

Der Segen für’s Haus wurde auch gesungen und mit Kreide an die Hauswand geschrieben.

Die Sammeldose war schon ganz schön voll, das ist gut. Für Kinder in Nicaragua sammeln sie in diesem Jahr. Da sie von unserer Kirchengemeinde kommen, bin ich auch sicher, dass das Geld auch dort ankommt, wofür es gedacht ist.

Trotz Regen waren sie gut gelaunt und sehr freundlich.

Und schon gehts weiter zum nächsten Haus…

30 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. juzicka
    Jan 07, 2012 @ 23:34:27

    herzig .. das gefällt mir auch . Hier machen einfach die schüler mit ihren lehrern die runde ( viele schüler haben wir ja nicht ). Ob sie heute gekommen sind , oder morgen ??!! keine ahnung … der schnee verschluckt jegliches geräusch 😦

    Antworten

    • minibares
      Jan 08, 2012 @ 12:41:46

      Liebe Juzicka,
      ist doch auch gut, hauptsache, sie gehen überhaupt. Aber klingen können sie doch und das kannst du doch bestimmt hören 😆
      Schade, wenn sie nicht zu dir gekommen sind.
      Ist doch immer wieder erfreulich, dass sich Kinder aufmachen, um für andere zu sammeln.

      Antworten

      • juzicka
        Jan 08, 2012 @ 12:45:57

        sie klingeln bei uns nicht an der türe. Sie versammeln sich im hof der beiden häuser wo ich wohne und das ist bei mir quasi hintenraus und wenn das SO SCHNEIT .. dann hörst du nichts , weisch !

        Antworten

        • minibares
          Jan 08, 2012 @ 13:07:22

          Ach verstehe, so wie wir früher im Krankenhaus auf jeder Station gesungen haben. Stimmt, der Schnee verschluckt ne Menge.
          Und die Fenster hat man ja bei solchem Wetter auch nicht offen.
          Ich habe es gehört, wie sehr es auf den Bergen geschneit hat, teilweise meterhoch!
          Boah, und wir glauben schon fast nicht mehr an den Winter. Bin gespannt, was da noch kommen wird….

          Antworten

  2. Vivi
    Jan 08, 2012 @ 05:47:32

    schoen, dass diese Braeuche bei euch noch so wirklich existieren. Ich habe nach einer Aufloesung auf Claras Raetsel mit „wer ist minibares“ gesucht, aber du hast dich nciht „geoutet“, grins, so bleiben wir alle mit unseren Ueberlegungen haengen. Wuensche dir einen schoenen Sonntag

    Antworten

    • minibares
      Jan 08, 2012 @ 13:09:09

      Liebe Vivi,
      heute endlich habe ich mich geoutet, lach.
      Jo, es ist wundervoll, dass immer noch Kinder für andere Kinder ihre Freizeit opfern.
      Denn manchmal werden sie auch rüde und unfreundlich abgewiesen…. Also NUr Freude macht das Ganze nicht….

      Antworten

  3. katerchen
    Jan 08, 2012 @ 07:39:13

    das gibt es im Norden nicht..
    LG vom katerchen

    Antworten

  4. Frau Momo
    Jan 08, 2012 @ 08:20:17

    Hier kennen wir sowas kaum. Ins Rathaus kommen die Sternsinger zwar auch medienwirksam, aber das sie von Tür zu Tür gehen, gibt es hier so nicht. Hamburg ist halt überwiegend evangelisch oder gar nicht.

    Antworten

    • minibares
      Jan 08, 2012 @ 13:11:50

      Also gibt es sie, aber umherziehen tun sie offensichtlich nicht. Schade.
      Aber du hast Recht, wenn die meisten evangelisch oder noch was anderes oder gar nichts sind. haten sie keine Chance…

      Antworten

  5. GG
    Jan 08, 2012 @ 09:53:10

    Lustig sehen sie aus, eure Sternsinger! Unsere sind auch immer voller Eifer bei der Sache 🙂 .

    Antworten

    • minibares
      Jan 08, 2012 @ 13:13:41

      Die „Kameltreiber“, die dabei sind, sorgen schon dafür, dass alles glatt geht.
      Sie haben sich offensichtlich auch alle sechs bestens verstanden. Waren nur am lachen und die Freude steckte echt an.

      Antworten

  6. picola9011
    Jan 08, 2012 @ 10:07:47

    Schön,ich finde es auch sehr schön,wenn solche alten Bräuche nicht verloren gehen.Liebe Grüße Erika

    Antworten

    • minibares
      Jan 08, 2012 @ 13:32:01

      Liebe Erika,
      es ist wahrlich wichtig, dass solche Tradtionen aufrecht erhalten werden.
      Vor allen Dingen gibt es den Kindern auch ein schönes Gefühl, mal etwas für andere getan zu haben.
      In der Messe durften sie auch noch einmal heute in den Kostümen kommen. Damit auch alle sie sehen können. Und damit es allen bewußt wird, dass sie diesen guten Dienst getan haben.

      Antworten

  7. Anneliese
    Jan 08, 2012 @ 10:31:08

    Auch bei uns gehen die Sternsinger von Haus zu Haus, ich öffne ihnen gerne die Türe und wünsche mir immer, viel (Weih)Rauch zu hinterlassen.
    Ich wünsche dir auch, dass der Segen Glück bringt.
    Liebe Grüße Anneliese

    Antworten

  8. monisertel
    Jan 08, 2012 @ 11:31:23

    Bei uns waren sie gestern schon und haben mich völlig überrascht! Ich hatte es total vergessen. Aber sie haben so schön gesungen, es waren ganz „kleine“ Sternsinger, da habe ich natürlich auch etwas gegeben. An ein Foto habe ich allerdings nicht gedacht! 🙂
    Schönen Sonntag
    moni

    Antworten

    • minibares
      Jan 08, 2012 @ 13:35:32

      Liebe Moni,
      wenn sie noch so klein sind, ist es besonders anrührend.
      Inzwischen habe ich den Apparat dann immer bereitliegen 😉 – Geld und Süßes natürlich auch…
      Danke, auch dir einen schönen Sonntag ♥

      Antworten

  9. Ludger
    Jan 08, 2012 @ 16:12:40

    Bei uns kommen sie Morgen. Mal sehen was sie singen. L.G. Ludger

    Antworten

  10. Emily
    Jan 08, 2012 @ 19:40:16

    Ich habe sie leider verpaßt! Allerdings haben sie vor der Tür ein Schild mit ihrem Segen verloren und das habe ich natürlich dankbar und freudig aufgenommen.
    Wie schön, dass du sie gleich mit dem Fotoapparat verewigen konntest!

    Viele liebe Sonntagsgrüße!

    Antworten

    • minibares
      Jan 08, 2012 @ 22:13:05

      Letztes Jahr waren sie nicht gekommen, doch im Jahr davor hatte ich sie auch schon fotografiert, da waren erheblich Kleinere dabei.
      Ach, so eine schwarze Schablone hast du, das ist gut. Bei uns haben sie noch mit Kreide geschrieben, aber auch diese Schablonen haben sie inzwischen schon.
      Bei uns ist der ganze Eingang rechts und links vollgeschrieben….

      Antworten

  11. doris
    Jan 08, 2012 @ 20:12:06

    Wir waren vorgestern leider nicht daheim, aber als wir zurück kamen, sahen wir über unserer Haustür den Segen. Deshalb müssen sei bei uns wohl auch gewesen sein. Schade, dass ich es verpasst habe.

    Antworten

  12. die3kas
    Jan 09, 2012 @ 01:09:43

    Ich hoffe die Sänger sind nicht zu nass geworden, nicht das sie ihre Lieder niesen müssen 😉

    Lieben Gruss, kkk

    Antworten

  13. buchstabenwiese
    Jan 09, 2012 @ 10:33:41

    Bei uns kommen sie auch immer, liebe Bärbel.
    Doch dieses Jahr konnte ich grad nicht öffnen, ich war im Bad und nicht angezogen. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    Antworten

  14. Gedankenkruemel
    Jan 09, 2012 @ 19:02:40

    Dieser Brauch gefällt mir auch sehr.
    Das gibt es hier leider nicht.

    Auf der anderen Seit ist es auch schön
    mit unterschiedlichen Bräuchen in den
    Ländern.

    Ganz liebe Grüße zu dir ♥ von Deiner Elke

    Antworten

    • minibares
      Jan 09, 2012 @ 19:45:35

      Wie du weißt, wird an diesem Tag vielerorts noch Weihnachten gefeiert.
      Aber ich mag dieses Dreikönigstag sehr gern.
      Stimmt, es heißt ja auch so passend: Andere Länder, andere Sitten 😉
      Allerliebste Grüße zu dir meine Elke ♥

      Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: