Zauberworte

Es wird Zeit für meine Zauberworte, die ich  im November völlig vergessen hatte.

  Kleine Geheimnisse,

Heilige Nacht, Friedenslicht,

Bethlehem, Jesu Geburt,

Chorgesang


14 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. kurzbemerkt-Katinka
    Dez 28, 2011 @ 14:07:37

    Schöne und typisch weihnachtliche Zauberworte 🙂

    Liebe Grüße
    Katinka

    Antworten

  2. Anneliese
    Dez 28, 2011 @ 16:21:54

    Schöne Zauberworte, sehr passend
    sende dir liebe Grüße zu
    Anneliese

    Antworten

  3. picola9011
    Dez 28, 2011 @ 17:10:44

    Das sind sehr schöne Zauberworte und es ist gut wenn die Zeit noch so präsent ist,in unserer schnelllebigen Zeit.LG.Erika

    Antworten

    • minibares
      Dez 28, 2011 @ 17:29:02

      Liebe Erika,
      genau das meine ich auch. In den Kirchen stehen noch die Weihnachtsbäume und die Krippen. Bei uns auch. Aber heute sah ich auch schon den ersten abgetakelten Baum am Straßenrand liegen, der schon auf seine Abholung hofft.

      Liebe Grüße zu dir ♥

      Antworten

  4. kowkla123
    Dez 28, 2011 @ 18:24:27

    Schöne Zauberworte, aber aucheine schnelllebige Zeit, unser Weihnachtsbaum bleibt bis ins neue Jahr und wir werden in Ruhe hinein gleiten, schöne Momente noch bis dahinfür dich, KLaus

    Antworten

    • minibares
      Dez 28, 2011 @ 18:27:51

      Lieber Klaus,
      bei uns bleibt auch alles noch stehen.
      unser Silvester ist immer recht ruhig, erst die Jahres-Schluss-Messe und dann gemütlich essen, ein wenig fernsehen, und dann ist es schon soweit.
      Wir schauen dann zu, wie die andern die Raketen steigen lassen.
      Ich danke dir ♥

      Antworten

  5. GG
    Dez 28, 2011 @ 19:25:25

    Deine Zauberworte verlängern die weihnachtliche Zeit noch etwas. Ich kann mich noch gar nicht recht trennen und schon bald Silvester! Für uns aber mal ganz ruhig – ohne Böller und Raketen. Das ist den Hunden auch am liebsten.

    Antworten

    • minibares
      Dez 28, 2011 @ 19:35:58

      Sag mal, hast du gemerkt, dass ich gerade bei dir war? ich habe doch gar nichts geschrieben.
      Auch ich mag mich nicht trennen. Weihnachtszeit ist sowas zu Herzen gehendes. Erst am 8.1. gibt es ein Weihnachtskonzert mit allen Chören bei uns.
      Als kleines Kind bekam ich mal einen Knallkorken ganz knapp unters Auge. Seitdem sind bei mir Böller tabu!
      Diese Knallkorkenpistole war die meines Bruders. Er hat das Ding nie wieder angefasst.
      Wir schauen vom oberen Fenster zu, wie die Raketen in den Himmel steigen.

      Oh ja, Hunde mögen die Knallerei ja so üüüüberhaupt nicht. Oropax gibt es wohl für Hunde nicht?

      Antworten

      • GG
        Dez 28, 2011 @ 20:00:26

        *lach* Zufälle gibts! Nee, leider kein Ohropax, das würden unsere Hunde auch nicht mit sich machen lassen 🙂 . Es ist die allereinzigste Gelegenheit im Jahr: sobald die Silvesterknallerei beginnt, gibts für jeden eine ganze Bockwurst in kleinen Stücken. Das ist gute Gewohnheit geworden und lenkt prima ab. Nur bei diesen Raketen mit den lauten Pfeiftönen werden die Ohren voller Missbehagen angelegt.

        Antworten

        • minibares
          Dez 28, 2011 @ 20:18:24

          Dann habt ihr ja ein lange erprobtes Procedere. Das gefällt mir.

          Sogar hier oben kann es einem ab und zu mulmig werden, wenn die Dinger wieder runtertrudeln. Bei offenem schrägen Fenster nicht ohne….

          Antworten

  6. Gedankenkruemel
    Dez 28, 2011 @ 22:02:28

    Schöne passende Zauberworte zu dieser Zeit.
    Leider ist es ja so schnell wieder vorbei.
    Ein Trost das es jedes Jahr wieder kommt.

    Liebste♥ Grüsse von Deiner Elke

    Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: