Friedenslicht

Seit dem vierten Adventssonntag konnten wir die Kerzen kaufen, für wenig Geld. Das Friedenslicht sei aber erst am Heiligen Abend da. Am Sonntag hatte ich kein Geld dabei; aber am Heiligen Abend. Da standen noch zwei Kerzen. Ich legte auch mehr in das Körbchen, als gefordert.

Nach der Christmesse – es war ungefähr 23.15h, konnten wir uns von zwei Laternen die Flamme nehmen. Jedes Jahr holen Pfadfinder dieses besondere Licht aus Bethlehem.

Es ist auch ein Schutz drüber, damit es sicher nach Hause getragen werden kann. Bei dem Wind gestern war das wirklich nötig, zudem habe ich noch eine Hand schützend davor gehalten. So steht es nun bei uns.

Das ist auch zum erstenmal. Komisch, erst das Gloria-Blasen, dann – noch am gleichen Abend das Friedenslicht.

18 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Himmelhoch
    Dez 25, 2011 @ 22:53:25

    Als Kind hatten wir nicht das originale Licht aus Bethlehem – aber das Licht von der Krippe in der Kirche trugen wir auch nach Haus – und damit wurden dann die Kerzen am Weihnachtsbaum entzündet. – Wir hatten dafür extra eine ziemlich stabile bunte Laterne aus Pappe. Es sah schön aus – so wie heute beim Martinsumzug – wenn all die Kinder aus der Kirche kamen und ihre Laternen trugen.

    Antworten

    • minibares
      Dez 26, 2011 @ 14:08:18

      Liebe Clara,
      das war ja ein wunderschöner Brauch, zumal ziemlich alle Kinder ein Laterne mitgebracht haben. ich stelle es mir zauberhaft vor, wie sie alle stolz mit der Laterne und strahlenden Augen heimwärts gingen, voller Weihnachtsfreude.
      Ehrlich, so ähnlich fühlte ich mich auch 😉

      Antworten

  2. khecke
    Dez 25, 2011 @ 23:03:56

    Liebe Baerbel,
    so viele besinnliche Eintraege zum Weihnachtsfest bei Dir.
    Waehrend bei Euch in Deutschland fast fruehlingshafte Temperaturen herrschen,erfrieren die Menschen in Idien bei nur paar Grad ueber null, weil sie solche Temperaturen nicht kennen.
    Wir haben in Arkansas auch keinen Schnee, was nichts besonderes ist, aber dafuer haben sie um so mehr von der weissen Pracht in Staaten wie New Mexico und Colorado.
    LG Karl-Heinz

    Antworten

    • minibares
      Dez 26, 2011 @ 14:19:09

      Lieber Karl,
      Weihnachten ist oder soll es sein, ein besinnliches Fest.
      Leider ist das nicht für alle so, das ist wohl wahr.
      Wenn ich nur an die Tsnunami-Katastrophe denke von 2004. Inzwischen gibt es zwar Warnsysteme, doch etliche Fischer machen an genau diesen Bojen ihre Bote fest, oder aber die Batterien werden nicht ausgewechselt. so dass es schon arge Lücken im System gibt.
      Liebe Grüße über den großen Teich ♥

      Antworten

      • Gedankenkruemel
        Dez 26, 2011 @ 17:28:45

        Wusstets du das ich in Thailand war
        als die Tsnunami-Katastrophe 2004-2005 war.
        Am 26 Dezember 2004 brach die Hölle los.

        Ich flog mit Freude nichts ahnend am 18. Dez 2004
        hin und war bis 15 Jannuar dort.
        Wieder hatte ich Schutzengel, denn wir waren an
        der anderen Seite, südlich von Bangkok.

        Antworten

        • minibares
          Dez 26, 2011 @ 17:38:45

          Nein, meine liebe Elke, das wußte ich nicht, dass du genau zu der Zeit dort warst.
          Da hattest du aber auch einen guten Schutzengel.
          Boah, nicht auszudenken, was dir hätte passieren können.
          Heute morgen noch ging die Meldung durch, dass damals über 230.000 umgekommen sind.

          Antworten

  3. pinseljulie
    Dez 25, 2011 @ 23:33:12

    Ich wünsche dir von Herzen ♥ ein friedliches Weihnachten!

    Deine Mitbloggerin Julie

    Antworten

  4. ute42
    Dez 26, 2011 @ 09:54:08

    Ein schöner Brauch, liebe Bärbel.

    Antworten

  5. Ludger
    Dez 26, 2011 @ 12:56:02

    Ein toller Brauch. L.G. Ludger

    Antworten

    • minibares
      Dez 26, 2011 @ 14:25:10

      Bei uns ist er wohl noch recht jung. Das Friedenslicht kommt zwar schon seit Jahren zu unsrer Krippe, doch (ok die letzten beiden Jahre waren wir an Weihnachten nicht daheim) mitnehmen, das ist wohl noch nicht so lange möglich.
      Liebe Grüße ♥

      Antworten

  6. Gedankenkruemel
    Dez 26, 2011 @ 17:17:02

    Das ist ja schön. Das kannte/wusste ich nicht.
    Ein sehr schöner Brauch.

    Wie schön wäre es wenn dieses Licht auch den Effekt
    hätte in der ganzen Welt.
    Im Gegenteil, Terror auch am Heilig Abend..(gegen Christen)
    zum Beispiel in Nigeria..Und immer trifft es Unschuldige.

    Liebste Grüsse zu dir meine liebe Bärbel ♥

    Antworten

    • minibares
      Dez 26, 2011 @ 17:27:21

      Meine liebste Elke,
      daran habe ich auch schon gedacht.
      Aber zeige den fanatischen Islamisten mal eine brennende Kerze, die machen sich doch nichts daraus, das ist der ganze Jammer.
      Mehrere Kirchen anzugreifen, weißt du, ich stelle mir dann immer vor, sowas wäre bei uns. Dann fühle ich mich ganz elend.
      Und im nächsten Moment freue ich mich, dass es uns noch so gut geht.
      Allerliebste Grüße zu dir ♥

      Antworten

  7. Elke
    Dez 26, 2011 @ 18:42:40

    Ich denke jetzt schon die ganze Zeit darüber nach, wofür die grünen Kerzen waren, die wir in meiner Kindheit in die Fenster stellten. Das war jahrelang ein immer wiederkehrender Brauch und ich meine, wir hätten sie auch in der Kirche bekommen, bin mir aber nicht sicher. Im Internet kann ich darüber gar nichts finden. Ob das was mit Kriegsheimkehrern zu tun hatte oder mit der „Ostzone“?
    Komisch, wie man sowas vergessen kann. Da war was, aber ich weiß nicht mehr, wofür.
    Lieben Gruß
    Elke

    Antworten

    • minibares
      Dez 26, 2011 @ 20:06:32

      Liebe Elke,
      wir hatten zwar nicht grüne Kerzen.
      Aber am Heiligen Abend stellten auch wir brennende Kerzen ins Fenster als Gruß und Erinnerung an die Verwandten und alle Menschen in der DDR. Das weiß ich noch sehr genau.
      Obwohl unser Küchenfenster nach Westen ging. Das war mir immer etwas suspekt. Denn, wie sollten die im Osten DAS bitte sehen können???
      Lachende Grüße zu dir ♥

      Antworten

  8. Grethe
    Dez 30, 2011 @ 00:10:27

    Wir kennen diesen Brauch auch, liebe Bärbel und das Friedenslicht brennt auch dieses Jahr wieder bei uns. Wir passen gut auf und zünden eine neue Kerze mit dem Licht an bevor die alte ausgebrannt ist. Wünsche Dir einen schönen und friedlichen Jahreswechsel! Liebe Grüße, Grethe

    Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: