So schaute er

mich am Donnerstag abend an, als ich unterwegs zu Chorprobe war. Also freihändig aufgenommen, ohne Stativ oder irgendeine Hilfe.

Bin einen Schritt zur Seite gegangen, also mal durch den Baum probieren, hm nicht so gut, aber immerhin 🙂

30 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Juzicka-Jess
    Nov 14, 2011 @ 00:26:05

    bravo .. sehr schön. Ich kann es nicht , ich kann keine nachtfötis machen . Dein mond ist wunderschön und mit baum .. ha ha .. du wieder :))

    nachtidrückerli
    juzicka-jess

    Antworten

    • minibares
      Nov 14, 2011 @ 12:54:46

      Liebe Jess, ich muss soooo lachen.
      Durch den Baum sah er so schön aus. Nur dadurch zu fotografieren, dann sieht der Apparat nur den Baum….
      Aber so ging es ja doch einigermaßen *grins*

      Antworten

  2. die3kas
    Nov 14, 2011 @ 01:41:20

    Ich fand es diesen Monat sehr beschwerlich den Vollmond zu knipsen.
    Du hast es toll geschafft.

    Dann können wir jetzt wieder beruhigt schlafen 😉

    Liebe Grüsse ♥ , kkk

    Antworten

    • minibares
      Nov 14, 2011 @ 12:56:14

      Stimmt, liebe kkk,
      mittwochs hatte ich es auch versuchen wollen, da kamen immer Wolken dazwischen. Endlich den Zoom auf den Mond gehabt, und schon war er wieder verschwunden. Da hatte ich es dann doch aufgegeben.

      Antworten

  3. design elements
    Nov 14, 2011 @ 06:36:56

    durch den Baum gefaellt mir… einen schoenen Wochenstart! viele Gruesse

    Maria

    Antworten

  4. eine gewöhnliche Frau
    Nov 14, 2011 @ 08:11:35

    Eine gelungene Aufnahme.
    LG Kerstin

    Antworten

  5. yvonne
    Nov 14, 2011 @ 09:30:59

    gefällt mir 🙂

    Antworten

  6. Bärbel
    Nov 14, 2011 @ 10:16:11

    Der schaut gut aus… 😉

    Ich habe es noch nie geschafft, den Mond zu fotografieren. Und ohne Stativ ist es sicher besonders schwer. Tolle Aufnahme!

    Liebe Grüße
    Bärbel

    Antworten

  7. Ludger
    Nov 14, 2011 @ 11:22:30

    Nichts ist so schön wie der Mond von Wanne-Eickel. Tolle Fotos. L.G. Ludger

    Antworten

  8. ute42
    Nov 14, 2011 @ 11:40:56

    Ist doch gut gelungen. Lustig finde ich den halbierten Vollmond, eine gute Idee 🙂

    Antworten

    • minibares
      Nov 14, 2011 @ 13:20:24

      Ich stand halt genau bei den Bäumen, doch das ist arg schwer, mit Zweigen, denn die nimmt sich der Fotoapparat dann. Hier ist es fast pari ausgegangen. Ich habe mich echt gewundert und gefreut.

      Antworten

  9. Gedankenkruemel
    Nov 14, 2011 @ 14:41:35

    Ich finde deine Mondfotos immer toll besonders
    weil sie ohne Stativ geschossen sind.
    Du hast ne sichere Hand..*lächel

    Liebste ♥ Grüsse von deiner Elke

    Antworten

    • minibares
      Nov 14, 2011 @ 18:32:17

      Gut, dass dabei niemand drauf schaut, ob es gerade ist *lach*
      Denn ich kann alles nur schief….
      Ich staune ja selbst, dass ich es hinbekomme, denn du musst ne Weile stillhalten, damit er den Mond richtig bekommt, sonst ist da nur eine weiße Fläche…
      Liebe Grüße zu dir, meine liebe Elke ♥

      Antworten

  10. laurazeitlos
    Nov 14, 2011 @ 14:55:39

    Gefällt mir gut!

    LG,Laura

    Antworten

  11. M.
    Nov 14, 2011 @ 16:52:52

    Ich war so fasziniert und habe immer nur zum Fenster rausgeschaut. Dabei wollte ich doch auch mal mit meiner neuen Kamera versuchen, den Mann im Mond zu knipsen….
    Wie lange muss ich jetzt warten, bis er wiederkommt? Schnief….

    Aber dein Mond ist dir gut gelungen. Mein Mann meinte übrigens heute früh, dass ihm immer mein Mond anscheint. Der Spinner. Soll ihn zudecken und gut ist 😉

    Antworten

    • minibares
      Nov 14, 2011 @ 18:35:01

      der nächste Vollmond ist an dem Tag, an dem die Nobelpreise übergeben werden.
      Bin gespannt auf deinen Mondbilder dann, nicht von deinem Allerbesten, nein, ich meine den da oooooooben 😆

      Antworten

  12. buchstabenwiese
    Nov 14, 2011 @ 19:12:29

    Der Mond ist aufgegangen… la-la-la-laaaa-la-laaa-la… 🙂
    Schön ist er, der Mond.

    Liebe Grüße,
    Martina

    Antworten

  13. Gudrun
    Nov 14, 2011 @ 19:41:20

    Gerade habe ich wieder an meinem Küchentisch gesessen, liebe Bärbel, und habe den Mond beim Aufgehen zugesehen. Er kommt groß und rot hinter den Bäumen hervor, die als Windschutz auf dem Feld stehen. Man sieht die jetzt kahlen Äste. Leichter Nebel ist zu erkennen. Es ist kalt draußen. Und doch schön.

    Liebe Grüße von noch einem „Mondgugger“

    Antworten

    • minibares
      Nov 14, 2011 @ 19:48:16

      Ich kann ihn gar nicht sehen, habe gerade mal geschaut, nur 2 Sterne.
      Oh, das ist ja majestätisch, wie er bei dir aufgehen kann, mit Geschmeide.
      Ja, es ist kalt, wenn die Sonne nicht da ist, heute war sie da, herrlich! Den ganzen Tag, und gleich ists wieder erträglicher von den Temperaturen her.
      Wir gucken halt gern nach oben 🙂
      Herzliche Grüße an deinen Fensterplatz zu dir in deinem Spinnstübchen

      Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: