Stadt-Land-Fluss – L wie Llangollen

Die liebe Quizzy hat das Spiel „Stadt-Land-Fluß“ wieder aufleben lassen.

Eine super Idee.

Nur losen wir den Buchstaben nicht aus, wir gehen einfach dem Alphabet nach.

So sind wir inzwischen beim L angekommen.

Das ist für mich Llangollen – gesprochen: Langochlen (wie in Dach). Der Ort liegt in Wales am Fluß Dee.

Aber wir sind nicht zur Stadt gekommen, sondern wollten was anderes sehen, den Kanal!

Es regnete ganz leicht an dem Tag, nicht wirklich störend… Ein erster Blick auf den Kanal – laaang und einsam

UND eine schmale Fläche für die Fußgänger, höchstens ein Meter.  Aaah, da hinten kommt ein Boot um die Kurve

Ich halte mich nach Möglichkeit am Geländer fest. Denn da neben dem Wasser, da gehts einfach abwärts. Das ist NICHTS, gar nichts! Sie schauen zu einem Mann herunter, der tief unten steht und Aufnahmen macht. Da könnte ich nicht runtergucken!

Oha, da kommt mir einer entgegen, der hat noch mehr Schiß als ich. Der läßt das Geländer partout nicht los. So muss ich ihn durchlassen, hach, geschafft. An der Kurve, aus der das Boot kam, kehren wir wieder um. Und riskieren mal einen Blick nach unten

Wo wir begonnen hatten, ist ein Hafen.

Da gibt es auch eine Möglichkeit, hinunterzusteigen zum Dee

Verdammt hoch das Ganze! Noch einmal die Brücken des Viaduktes

Es war ein besonderes Erlebnis, dieses Viadukt zu kennenzulernen.

33 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. pinseljulie
    Okt 21, 2011 @ 21:35:49

    Das wäre was für mich….ich, die ihre Höhenangst anscheinend überwunden hat, und nächstes Jahr arantiert den Tandemfallschirmsprung wagt!

    Antworten

  2. die3kas
    Okt 21, 2011 @ 21:53:00

    Höchst raffiniert das ganze, aber auch nichts für mich.
    Wasser und Luft haben nun mal keine Balken *lol*
    Danke für die Besichtungstour !

    Antworten

  3. wholelottarosie
    Okt 21, 2011 @ 21:57:00

    Huch….so etwas habe ich ja noch nie gesehen!! Dass man mit einem Boot ÜBER (!!!!) eine Brücke fährt!! Oha, ich bin sicher, ich hätte mich auch am Geländer festgehalten, denn das ist doch ziemlich ungewohnt, das Ganze. Ist das eigentlich eine reguläre Wasserstraße, die man dort fährt? Oder eine für Touristen und Ausflüge? Toll, dass du davon berichtet hast, liebe Babsi.
    LG von Rosie

    Antworten

    • minibares
      Okt 21, 2011 @ 22:36:19

      Oh ja, allerdings ist es ein „enger“ Kanal. Die Boote müssen schon passen. Eigentlich wurde das gebaut, damit die Touristen nach Llangollen kommen konnten.
      Vielleicht schaust du dir den Link mal an.

      Antworten

  4. Quizzy
    Okt 21, 2011 @ 23:25:20

    So ein Viadukt wollte ich mir schon ewig mal anschauen – ich bin immer wieder fasziniert und frage mich, wie es damals die alten Römer geschafft haben, einen Kanal über eine Brücke zu leiten.

    Mir wär sicher auch etwas schummrig geworden da droben, obwohl ich eigentlich „ein Kind der Berge“ bin … 😉

    Herzlichen Dank für’s Zeigen und liebe Grüße aus München
    Renate

    Antworten

    • minibares
      Okt 21, 2011 @ 23:48:55

      Liebe Quizzy,
      das war da oben auch wirklich faszinierend. Es kam ja noch ein Boot mit jungen Mädchen drauf, die hatten einen Spaß. Dabei war bei denen ja echt nix zum Festhalten. Sie flirteten mit dem Mann da ganz unten auf der großen Wiese. Und ich hielt mich am Geländer fest. Schwindlig war mir zum Glück nicht.
      Ich habs gern gemacht.
      Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet nach München ♥

      Antworten

  5. katerchen
    Okt 22, 2011 @ 07:56:54

    das wurde ich auch gerne bestaunen..toll..aber nicht bei so einem Wetter
    LG vom katerchen

    Antworten

  6. Träumerle Kerstin
    Okt 22, 2011 @ 09:04:43

    Das ist ja ein Ding, hab ich noch nie gesehen so was. Ich hab zum Glück keine Höhenangst. Nur freihändig stehen kann ich in der Höhe nicht, muss mich irgendwo festhalten (z.B. auf der Leiter beim Tapezieren oder kopfüber beim Lampen putzen, das geht gar nicht).
    Liebe Grüße von Kerstin.
    (Und trotz des miesen Wetters sind es schöne Aufnahmen).

    Antworten

    • minibares
      Okt 22, 2011 @ 19:51:35

      Wir haben auch nur gestaunt und uns gewundert.
      Aber toll war es auf alle Fälle. Die paar Tropfen von oben haben gar nicht gestört.
      Genau, freihändig kann ich auch nicht, lach.

      Antworten

  7. carry007
    Okt 22, 2011 @ 12:10:42

    wow,meine liebe babsie das war eine tolle fahrt über das viadukt, danke für die mitnahme!
    ich wünsche ein schönes wochenende mit lieben grüssen karoin♥

    Antworten

  8. Audubon Ron
    Okt 22, 2011 @ 15:56:33

    Ich liebe diese Tour. Sehr einzigartig.

    Antworten

  9. BeaNeu
    Okt 22, 2011 @ 16:33:23

    Ich hätte da auch ganz bestimmt das Geländer nicht losgelassen 😦 , wenn ich mich denn überhaupt da hingetraut hätte. Höhenangst, leider!
    Es grüßt: Die Beate

    Antworten

    • minibares
      Okt 22, 2011 @ 19:58:12

      Wir kamen ja ebenerdig dahin. Die Überraschung mit der tiefen Tiefe kam erst nach ein paar Metern.
      Da wärest du also auch überrascht worden, ohne es zu merken, lach.

      Antworten

  10. Himmelhoch
    Okt 22, 2011 @ 18:42:29

    Die Fotos des Viadukts finde ich besonders schön. In Görlitz gibt es auch einen Viadukt, aber der ist nicht so eindrucksvoll – zumindest nicht in meiner Erinnerung. –
    Wie tief unten war denn der Kanal? Es ist schon erstaunlich, dass auf dieser Seite kein Gitter war oder Geländer.

    Antworten

    • minibares
      Okt 22, 2011 @ 20:03:21

      Liebe Clara,
      die Höhe ist wohl 35 Meter. Also nicht schlecht, nicht wahr?
      Es war ein so unsicheres Gefühl, obwohl man ja höchstens ins Wasser fallen würde. Und das ist wohl nicht sooo tief.
      Fürs Gefühl war es jedenfalls echt knifflig, dass auf der anderen Seite keine Sicherung vorhanden war.

      Antworten

  11. Elke
    Okt 22, 2011 @ 19:15:08

    Wahnsinn! Über diesen Kanal habe ich kürzlich mal was im Fernsehn gesehen. Da hätte ich vermutlich auch leichte Probleme mit – *lach*.
    Lieben Gruß
    Elke

    Antworten

    • minibares
      Okt 22, 2011 @ 20:07:21

      Wir haben auch die Sendung mit den Kanälen geschaut, doch genau der war nicht dabei. Sie haben ja ein großes, weites Kanal-Netz.
      Aber der Bericht hat mir auch gefallen.
      Das ist ja echt interessant, dass die meisten gewissen Schwierigkeiten erwarten.
      So bin ich nicht allein, lach.

      Antworten

  12. laurazeitlos
    Okt 22, 2011 @ 19:23:28

    Oha..was für eine Höhe! Aber tolle Eindrücke ; Danke dafür! Und ein schönes Wochenende ;-).

    LG,Laura

    Antworten

  13. Gedankenkruemel
    Okt 22, 2011 @ 21:44:34

    Wow wie toll liebste Bärbel.

    Wie du ja weisst waren wir sehr oft in Wales, aber
    den Kanal haben wir „verpasst“.
    Verstehe ich eigentlich nicht, aber es giebt eben immer wieder
    Dinge die man noch nicht gesehen hat,

    Deshalb ein ganz besonderes Danke fürs zeigen.

    Heute glaube ich nicht das ich da oben stehen könnte.
    Früher war das kein Problem 🙂

    Sehr interessant zum „L“.

    Liebste Grüsse von Deiner Elke

    Und bitte schick die Erkältung sonst wohin..und
    werde ganz schnell Gesund.

    Antworten

    • minibares
      Okt 22, 2011 @ 22:17:09

      Liebste Elke,
      eigentlich schade, dass du Llangollen verpasst hast. Genial und abenteuerlich zugleich war das. Unsere Tochter kannte den/das Viadukt von einem vorherigen Besuch in Wales. So fuhren wir von Chester aus dorthin.
      Oder du nimmst ein Boot, lach, und guckst nur zur Seite mit dem Geländer.

      Ich bin hier am niesen, gerade wieder Vitamin C eingeworfen. Gleich wieder mit Salzwasser gurgeln. Im Moment geht es wieder. Ich hoffe weiterhin…

      Antworten

  14. Helga
    Okt 23, 2011 @ 18:22:13

    Wow, sag bloss, Du warst an, auf oder in diesem Kanal. Den hatte ich schon in meinem Steinreich
    http://steine.helga-ingo.de/2009/09/07/pontcysyllte-aquadukt/
    und träume seitdem davon, das mal live und in Farbe zu erleben :mrgreen:
    Ein super L, liebe Bärbl, und dann gleich vier L’s drin, mehr geht ja fast nicht 🙂
    Danke fürs Zeigen und steinreiche Grüße
    Helga

    Antworten

    • minibares
      Okt 23, 2011 @ 19:21:35

      Ja, liebe Helga,
      in 2008 waren wir dort.Und es war wahnsinnig spannend.
      Ach, nun muss ich lachen, die 4 L hatte ich in der Hinsicht gar nicht beachtet.
      Schön, dass ich dir eine Freude machen konnte.
      Liebe Grüße zu dir in die Berge ♥

      Antworten

  15. yvonne
    Okt 23, 2011 @ 20:14:50

    wow ich bin wirklich beeindrukt von den bildern und dem ORT 🙂 sowas hab ich noch nicht gesehen 🙂

    Antworten

  16. Wortman
    Jul 20, 2012 @ 11:26:49

    Stimmt, das sieht natürlich auch recht spektakulär aus 🙂

    Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: