aufs Dach gestiegen

sind sie dem Nachbarn. Denn das Dach sah irgendwie bunt aus. Die Vorbesitzer hatten es mal schwarz angemalt, wirklich, die Ziegel haben sie schwarz gestrichen. Doch der Regen wusch die dunkle Farbe nach und nach wieder weg.

Doch plötzlich tat sich was, und es öffneten sich wahre Höhlen

später die erste Eindeckung mit Folien

der Kamin bekommt Schutzkleidung an

dann ging es richtig los

mit wem er da telefoniert, weiß ich natürlich nicht. Irgendwann ging es endlich weiter…

Nur Fliegen ist schöner!

Von oben wurden die einzelnen Pfannen geworfen und jede wurde exakt aufgefangen, keine ging zu Bruch.

So, fast alle Pfannen sind oben, nun ist Fleißarbeit angesagt.

Sieht doch schon richtig gut aus!

So hatte ich einige Tage nette Unterhaltung 😉

42 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. katerchen
    Okt 18, 2011 @ 08:34:46

    ist schon ein doller Posten..bei Wind und Wetter..
    fein abgelichtet
    LG vom katerchen

    Antworten

  2. Träumerle Kerstin
    Okt 18, 2011 @ 08:35:51

    Du bist also der Aufpasser, dass die Herren auch ja richtig arbeiten 🙂
    Das Dach wurde bei uns auch vor paar Jahren komplett neu gedeckt. Und wir haben ein großes Dach – inklusive Plattform ganz oben. Da könnte ein Hubschrauber drauf landen. Früher sind wir zu Silvester immer hoch gestiegen und haben um Mitternacht das Feurwerk angeschaut. Eigentlich sehr gefährlich, denn es geht kein Geländer ringsrum.
    Heut krabbelt nur noch der Schornsteinfeger rauf.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Antworten

    • minibares
      Okt 18, 2011 @ 09:50:39

      Liebe Kerstin,
      wer denkt denn an Gefahren, wenn man noch jung ist und einem nicht wirklich Schlimmes bis dahin passiert ist?
      Früher gab es nirgends Schutzgitter, wenn ich an Kreta denke, oha.
      Aber wir sind bewußter geworden, also muss alles gesichert werden. Ist ja auch besser.
      Da hattet ihr wohl einen Super-Blick auf Feuerwerke ringsum. Muss großartig gewesen sein.
      Dir einen wundervollen Tag ohne Gefahren ♥

      Antworten

  3. Vivi
    Okt 18, 2011 @ 08:47:48

    richtig toll, wenn man so etwas direkt miterleben kann. Danke, dass ich da auch mitschauen konnte und mitfiebern konnte. alles LIebe und einen schoenen Tag wuensche ich dir

    Antworten

    • minibares
      Okt 18, 2011 @ 09:52:31

      Wenn es mir so schön präsentiert wird, lach, da muss ich doch zupacken.
      Ich fand es spannend. Denn oft sieht man irgendwo Dachdecker bei der Arbeit; doch man verweilt ja nicht tagelang dort…
      Ich danke dir, liebe Vivi, auch dir einen wundervollen Tag ♥

      Antworten

  4. juzicka-jess
    Okt 18, 2011 @ 08:55:26

    eh cool .. bist in der ersten reihe gesessen gäll .. he he . Zum glück grad noch ohne regen oder noch schlimmer , warum macht man so was nicht im sommer ? Aber sehr interessant ;0)

    guten morgen aus der schweiz und ein schöner tag wünsche ich dir
    juzicka-jess

    Antworten

    • minibares
      Okt 18, 2011 @ 09:55:45

      Liebe Jess,
      genau in der ersten Reihe habe ich gesessen, lach.
      Am ersten Tag hatte es morgens tatsächlich geregnet. Was in diesem Sommer nicht unüblich war, kicher.
      Es war echt im Sommer, bin nur jetzt erst dazu gekommen, das zu zeigen.
      Es zog sich auch über ein paar Wochen hin. Das heißt, ich musste dranbleiben 😆

      Antworten

  5. paleica
    Okt 18, 2011 @ 09:35:19

    cool – ich hab noch nie ein dach decken gesehen. die schwarzen ziegel gefallen mir aber auch besser!

    Antworten

    • minibares
      Okt 18, 2011 @ 09:56:39

      Genau, liebe Paleica,
      man geht vorbei, sieht einen Dachdecker bei der Arbeit, aber das ist es.
      Ja, die schwarzen Ziegel sehen echt gut aus.
      Dir alles Liebe ♥

      Antworten

  6. Gudrun
    Okt 18, 2011 @ 10:44:22

    Liebe Bärbel, du sollst doch nicht immer nach fremden Männern „guggen“!

    Liebe Grüße von der Gudrun

    Antworten

  7. M.
    Okt 18, 2011 @ 10:49:31

    Lauter lustige Dachhasen und du der Oberbewachungshase. Toll. Ehrlich mal, du musst eine Zeit haben, dass alles oberstabsmäßig überwachen zu können. Und zu mir sagt man immer, ich sei Frau Paparazzi. Höhö, du bist ja nicht besser, liebe Bärbel. Mal ehrlich, findest du es nicht auch, dass diese Kerle alle eine an der Klatsche haben müssen, um so unbeschwert auf dem Dach herumzuturnen? Meinen Respekt haben sie auf jeden Fall, denn ich könnte das nicht. Und nun bitte weiter an die Kamera und auf Motivsuche. Liebs Grüssle.

    Antworten

    • minibares
      Okt 18, 2011 @ 15:47:15

      Im Sommer und wenn es nicht regnet ist unser schräges Fenster hier oben natürlich geöffnet. Und wenn sich da mal was tut, bekomm ich das natürlich mit. Da ich nicht auf dem Schreibtischstuhl klebe, sondern öfter mal aufstehe, ist es also nicht schwer, mal eben mit dem Fotoapparat ans Fenster zu gehen.
      Außerdem sehe ich von meinem Platz aus die oben drei Reihe der Dachpfannen, lach.
      Wenn sie also da mal richtig was tut, merke ich das zwangsweise.
      Genial fand ich die zusammengeschobenen Ziegel, um Tritte machen zu können.
      Ich hatte ja nicht gedacht, dass da eine komplette Dachdeckerstory bei rauskommt 😆

      Antworten

  8. Elke
    Okt 18, 2011 @ 11:55:01

    Wer malt denn Dachziegel an? Das habe ich wirklich noch nie gehört. Aber da wurde jetzt ganz sicher auch viel für eine vernünftige Wärmedämmung getan. Wir haben das im letzten Herbst von Innen gemacht, da die Ziegel bei uns noch okay sind. Man spürt deutlich, wieviel angenehmer die Temperaturen nun im Dachgeschoss sind – im Sommer kühler, im Winter wärmer.
    Lieben Gruß
    Elke

    Antworten

    • minibares
      Okt 18, 2011 @ 15:49:31

      Ja genau, und das habe ich leider verpasst. Aber das ist garantiert gemacht worden. Genau, so spart man im Winter Heizung und im Sommer ist es echt angenehmer.
      Ich weiß gar nicht, ob ich damals Fotos gemacht habe, als die Vorbesitzer die Ziegel gestrichen haben. Müsste mal schaunen, ob ich was finde….

      Antworten

  9. Himmelhoch
    Okt 18, 2011 @ 12:10:27

    Du wirst es nicht glauben, aber um Ostern herum habe ich eine Ewigkeit fasziniert den Leuten zugesehen, wie die das mit dem Ziegelweitwurf hinbekommen haben. Hier ging es allerdings abwärts in den Container – zielsicher wurden alle Ecken gefüllt.
    Dachdeckerin wäre auch nicht mein Job, obwohl die Höhenkrankheit nicht mehr schlimm ist.

    Antworten

    • minibares
      Okt 18, 2011 @ 16:51:04

      Die schmalen Tritte, die sie ausgespart haben, die sind schon erstaunlich; aber exakt.
      Au ja, da durfte es dann richtig scheppern bei dir um die Ecke, lach.
      Die haben eine Zielsicherheit, das ist umwerfend Klasse.

      Antworten

  10. ute42
    Okt 18, 2011 @ 12:25:29

    Eine gute Idee, uns einmal zu zeigen, wie so ein Dach gedeckt wird. Sieht ziemlich gefährlich aus, vor allem wenn die auch noch mit Ziegeln um sich werfen 🙂

    Antworten

    • minibares
      Okt 18, 2011 @ 17:56:00

      Liebe Ute,
      ich fand es auch spannend, wie sowas vor sich geht.
      Um sich werfen taten sie die Ziegel zum Glück nicht 😆
      Sehr bewußt wurde Ziegel um Ziegel zielgenau geworfen. Ich war beeindruckt.

      Antworten

  11. bubblegumcandy
    Okt 18, 2011 @ 16:03:23

    die neuen ziegel sehen allemal besser aus.
    wir haben unser dach letztes jahr decken lassen, das muesste dann jetzt wieder 20 jahre halten 🙂 bei uns gibt es allerdings keine ziegel so wie bei euch.

    lg
    Sammy

    Antworten

  12. Frau Momo
    Okt 18, 2011 @ 16:11:52

    Dachdecken im Schnelldurchlauf… klasse. Sieht auf alle Fälle besser aus, als vorher.

    Antworten

  13. Renate
    Okt 18, 2011 @ 17:58:29

    Liebe Bärbel,
    so, nun war ich auch mal beim Dachdecken dabei. Das ging (den Fotos von Dir nach zu schließen) aber sehr schnell. Gut, dass es trocken geblieben ist. Ich fragte mich auch, warum man so etwas nicht im Sommer plant – aber bei dem vergangenen Sommer hätten sie ja echt Pech gehabt mit dem Wetter. Dann war es schon so gut, wie es war! …. und Du hast natürlich alles im Blickwinkel gehabt und festgehalten!

    Da hast mit meiner Tochter etwas verwechselt! Sie singt zwar in einem Chor – in einen Gospelchor und sie war keine ganze Woche in einem Seminar. Hast sicherlich bei Brigitte (Berlin!) gelesen. Aber das macht ja nix!
    Bei der vielen Post, die Du bekommst, wäre das kein Wunder, das Du mal was verwechselst!

    Ich wünsche dir noch einen schönen Dienstag-Abend!
    Alles Liebe *RENATE*

    Antworten

    • minibares
      Okt 18, 2011 @ 18:46:45

      Liebe Renate,
      das Ganze ging schon über ein paar Wochen, es war ja im Sommer, lach.
      Nur hatte ich nie Zeit, die Fotos zu bringen.
      Ich fand das sehr interessant.
      Ok, inzwischen war ich bei der Brigitte auf ihrem Blog. Alles geklärt, danke ♥

      Antworten

  14. Gedankenkruemel
    Okt 18, 2011 @ 18:19:39

    Komische Leute, Dachziegel anmalen 🙂
    Auf was für Ideen manche kommen.

    Du bist zu herrlich, das alles Steg für Steg einzufangen..*g
    Klasse ist das schon. Und das Dach schaut schon sehr viel
    schöner aus.

    Ich muss gestehen auf sowas wäre ich nicht gekommen
    das zu knippseln. Ist mal was völlig anderes und doch
    ziemlich interessant 🙂

    Liebste Grüsse von Deiner Elke

    Antworten

    • minibares
      Okt 18, 2011 @ 19:07:31

      Meine liebste Elke,
      vielleicht hatten sie nicht das Geld für eine Dacherneuerung.
      Aber lustig war das damals, als sie das anmalten.
      Ich habe die Fotos ja nun schon ein paar Monate hier lagern. Und dachte, versuch mal, vielleicht interessierts. Ich jedenfalls fand es spannend.
      Ganz liebe Grüße zu dir da oben ♥

      Antworten

  15. die3kas
    Okt 18, 2011 @ 18:28:41

    kicher unsere Minibar fenstert nicht, sie dachert
    Hat es sich denn gelohnt, waren die Männer denn Schnuckelchens? *lach*
    Bei uns gegenüber wurde auch das Haus neu gedeckt.
    Immer ein viertel des Daches.
    Da meine Wohnung aber zur anderen Seite hin liegt, konnte ich es nicht beobachten, nur hören 😉
    Erst haben sie die alten Dachpfannen von ganz oben dritter Stock
    in den Container auf der Strasse vor dem Haus geworfen,
    mittags kam dann eine Rutsche.
    Vier Wochen hat das alles in allem gedauert mit Gerüst auf- und abbauen.

    Antworten

    • minibares
      Okt 18, 2011 @ 19:20:38

      Selten sah ich sie von vorn. Dazu ist das auch zu weit weg.
      Der Telefonierer war wohl einer aus Südost-Europa oder sogar Asien…
      Das zog sich auch über etliche Wochen hin.
      Ach, schade, du konntest es nur hören, sonst wären wir eher zu solch einem Bericht gekommen, grins.

      Antworten

  16. Brigitte
    Okt 18, 2011 @ 18:57:32

    Guten Abend, liebe Bärbel, sei herzlich gegrüßt.
    Ja, ich bin Tenor-Sängerin in einem gemischten Seniorenchor an der Schostakowitsch Musikschule Berlin-Lichtenberg und einige unserer Chormitglieder, ich und die unsrige Chorleiterin, nahmen an dieser Wochen-Seminar/Weiterbildung teil.
    Junge auszubildene Chorleiter bekamen für ihr Dirigat einen gemischten Chor gestellt, in dem die Chormitglieder und ich mitwirkten, mit dem sie, unterstützt vom Musikprof. Vagts, das Dirigieren eines 4- stimmigen Chores übten. Auch für uns Chorsänger war das eine zusätzliche gute, stimmliche Chor-Aus-und Weiterbildung.
    Da staunt man nicht schlecht, wenn Dachziegel hochgeworfen werden und kaum oder gar kein Bruch entsteht. Gelernt ist eben gelernt.
    Das war wohl Wasserfarbe-lach, die die Haus-Vorbesitzer verwendeten.
    Ich hätte beim Dachdecken auch interessiert zugeguckt.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend, alles Gute und tschüssi, winke, winke, Brigitte

    Antworten

    • minibares
      Okt 18, 2011 @ 19:26:19

      Herzlich willkommen, liebe Brigitte ♥
      Ich singe im Kirchenchor im Alt. In unserem Tenor singt auch eine Frau mit.
      Solch ein Seminar stelle ich mir sehr lehrreich vor.
      Da hast du ja ne Menge Gutes mitbekommen.
      Ok, Wasserfarbe direkt war es wohl nicht. lach. Aber viel was anderes kann es wohl kaum gewesen sein :mrgreen:
      Winke, winke bis bald ♥

      Antworten

  17. audubonron
    Okt 18, 2011 @ 20:00:51

    No Mexicans? In the US only Mexicans put a roof.

    Antworten

  18. Ludger
    Okt 18, 2011 @ 20:36:17

    Du hast die Dachdecker aber richtig unter Kontrolle. Pause machen ist nicht. Dir noch einen schönen Abend. L.G. Ludger

    Antworten

    • minibares
      Okt 18, 2011 @ 20:47:23

      Hahahaaaa, ich hab ja auch Pausen gemacht, lach.
      Die hatten schon ihre Pausen, nicht dass sie mal einen Fehltritt tun, das wäre nicht gut gewesen.
      Danke, auch dir noch einen schönen Abend ♥

      Antworten

  19. Follygirl
    Okt 18, 2011 @ 21:49:44

    Wenn ich Deinen Bilder so ansehe..würde ich mir die Truppe hier auch wünschen.. könnte unseren Dächern auch guttun eine Erneuerung.
    LG, Petra

    Antworten

  20. bubblegumcandy
    Okt 19, 2011 @ 01:50:28

    bei uns gibt es wood, slate oder keramik shingles. also keine ziegel, sondern shingles. weiss nicht wie ich das jetzt auf deutsch uebersetzen soll. hier mal einen link zu amerik. dachmaterial

    http://en.wikipedia.org/wiki/Roof_shingle

    lg
    Sammy

    Antworten

    • minibares
      Okt 19, 2011 @ 10:30:21

      Also ist Plastik mit drin, aber auch Fiberglas und Zement, und noch so allerlei…
      Danke für den Link, sehr interessant. Das ist lieb von dir ♥
      Sie sollen also vor allen Dingen auch feuerfest sein.

      Antworten

  21. carry007
    Okt 19, 2011 @ 15:36:35

    wer will fleissige dachdecker sehn ! der muss in babsi’s blog reingehn !
    erinnerte mich an das schöne kinderlied „wer will fleissige handwerker sehn“
    ein super blog,liebe babsie der kann als fotografische gebrauchsanleitung
    gelten „wie decke ich mein Dach neu“ 🙂
    hatten die denn keine brotzeit ?
    nur ’ne handy pause ?
    egal eine schöne story, jetzt weiss ich wie so ein dach neu gemacht wird 😆
    liebe grüsse carry♥

    Antworten

  22. minibares
    Okt 19, 2011 @ 16:22:25

    Oh, lieben Dank, liebe Carry,
    ich werde ja rooot.
    Klar hatten die auch ihre Futterpausen. Richtige Stullen hatten sie dabei.
    Jo, ich habe halt ab und zu ingeschaut, immer waren sie ein Stück weiter…
    Nun können wir alle ein Dach decken 😆
    Viele Grüße zu dir ♥

    Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: