Der Tag des offenen Denkmals

war wie immer am 2. Sonntag im September. Wir hatten uns ein Angebot in Gladbeck ausgesucht. Allerdings fanden wir im Internet nur die Straße, nicht aber eine Hausnummer.

So bogen wir nach rechts in die Straße ein. Doch das Forum das wir suchten, war nicht zu finden, aber die Regenbogenschule. Dann hatte mein Mann die Idee, dass die Straße vielleicht zur anderen Seite weiterführen könnte. Was soll ich sagen? Genau so war es. Und wir waren eeeendlich beim Martin Luther Forum. Es ist die ehemalige Markus-Kirche.

Wir sind auf der Treppe und sehen den Eingangsbereich

Schöne Blumen am Eingang

schnell sind wir in der großen Halle, die auch als Kirche genutzt werden kann.

Die Wendeltreppe im Turm finde ich ja schön

nochmal die Halle, wunderbar hell. Hier wird am Abend ein Konzert stattfinden.

was diese Gruppe da draußen bedeutet, entzieht sich meiner Kenntnis

Noch anderes gibt es draußen zu sehen

Die Fensterseite des großen Halle von draußen

immerhin gibt es auch was Altes, ich denke ein Überbleibsel der damaligen Markuskirche

wieder in der Halle, der Altar von nahem zusammen mit der Kanzel im Hintergrund, alles so schön dreieckig

die Seitenwand mit zartem Hinweis, wo man ist 🙂

wird fortgesetzt

12 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Follygirl
    Sep 24, 2011 @ 02:49:52

    Wie immer tolle Bilder und Infos, aber mein persönlicher Geschmack sind so modere Bauten nict. Zum Fotografieren allerding eigenen sie sich gut, bin schon auf mehr gespannt.
    LG, Petra

    Antworten

  2. M.
    Sep 24, 2011 @ 11:12:24

    Ich mag solche hypermodernen Gebäude auch nicht unbedingt. Mandy ist mehr für richtig alte Zeitzeugen zu haben, wie das Kloster in Erfurt z.B. Diesen Blog und den Hinweis damit fand ich richtig toll.

    Genieße dein WE in vollen Zügen.

    Antworten

  3. Bärbel
    Sep 24, 2011 @ 17:34:03

    Deine Bilder vom ‚Tag des offenen Denkmals‘ gefallen mir.
    An so einem Tag hat man die Möglichkeit genauer hinzuschauen …

    LG und hab‘ ein schönes Wochenende

    Bärbel

    Antworten

    • minibares
      Sep 24, 2011 @ 20:37:59

      zumal wir das Ganze überhaupt nicht kannten. Wir hatten den Tip aus der Zeitung, dann mal gegoogelt, und der Entschluss stand fest.
      Und wir wurden nicht enttäuscht.

      Antworten

  4. fudelchen
    Sep 24, 2011 @ 23:10:10

    Mir gefällt das Moderne sehr gut, auch wenn ich alte Ruinen ebenso gerne anschaue, jedes hat seinen Charakter und seine Geschichte.
    Was die Figuren anbelangt, da habe ich mal geschaut, weil gerade die mich interessieretn und bin fündig geworden.

    Die Skulptur „Abendmahl“, eine Gruppe zwölf identischer Figuren auf einem aus Stahl einer Europalette nachempfundenen Sockel stehend, ist von dem freien Künstler und Diplomdesigner Udo Unkel geschaffen. 1966 in Lüdinghausen geboren absolvierte Unkel eine Ausbildung zum Steinmetz und Steinbildhauer, bevor er an der Fachhochschule Dortmund Objektdesign mit dem Schwerpunkt Bildhauerei studierte. Er lebt in Dortmund. Unkels „Abendmahl“ stammt aus dem Jahr 2007 und fand im März 2009 den Weg in das Martin Luther Forum Ruhr. Bei den zwölf identischen Figuren handelt es sich um Betonabgüsse eines Tonmodels, die mit Edelstahl verstärkt sind. Die Figuren erscheinen bereits verwittert. Dieser Alterungsprozess ist vom Künstler beabsichtigt und durch die Auswahl von Körnung und Bindemittel des Betongusses forciert. Zudem sind die Gussnähte offen und ungesäubert verblieben.

    Hab noch einen schönen Abend und liebe Grüße

    Marianne ♥

    Antworten

  5. Gedankenkruemel
    Sep 25, 2011 @ 18:40:33

    Fein , auch von mir danke an Marianne somit brauch ich nicht go-og-len.
    Bin doch immer interessiert was die Kunst darstellt und von wem.

    Liebste Bärbel, nun ja moderen kann auch sehr interessant und geschmackvoll sein.
    Alles ist ja immer Geschmacksache und ganz besonders Kunst. was dem einen gefällt mag ein anderer nicht und umgekehrt 🙂
    Und ich finde das gut so, denn dann wird nichts langweilig.

    Liebste Grüsse, Deine Elke

    Antworten

    • minibares
      Sep 25, 2011 @ 19:42:35

      Wir waren auch angenehm überrascht.
      Denn das Ganze ist wunderbar hell gestaltet.
      Und mit den Dreiecken haben sie es, die Decke besteht aus drei Dreiecken. Daher auch Altar und Taufbecken dreieckig.
      Liebe Grüße zu dir ♥

      Antworten

  6. kkk
    Sep 26, 2011 @ 17:04:30

    Endlich mal nicht so eine spiessige Kirche, cool.
    Die würde sogar ich mir ansehen wenn ich da vorbei käme…

    Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: