AAPzM

Die liebe Paradalis hat heute vorgegeben:

Tretmühlenartig

Dazu fällt mir eine Treppe von unten ein.

Dieses Bauwerk erinnert mich unheimlich an Tretmühlen, an immer wiederkehrende Gänge, die zur Arbeit gehören.

Schaut für mich echt wie eine Tretmühle aus.

Und ich habe, weil mein Mann vorhin mal das Internet für ne Weile ausgeschaltet hatte, um mit dem Stick was zu probieren, noch ein Bild gefunden, aus Exeter.

Das passt auch wunderbar, dieses ist die alte Handelsstraße, was die wohl damals geschuftet haben, die Waren hochzubringen. Die Stufen sind so herrlich ausgetreten, eine echte Tretmühle.


15 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. rose1711
    Sep 18, 2011 @ 19:26:15

    …. passt!!! …. das Foto zum Thema … sehr schön. Liebe Grüße ….

    Antworten

  2. paradalis
    Sep 18, 2011 @ 19:44:09

    Geniale Aufnahmen, liebe Bärbel, sehr schön!
    🙂
    Vielen Dank!

    Ich drück dich,
    bis bald!
    Heike

    Antworten

    • minibares
      Sep 18, 2011 @ 19:46:15

      Liebe Heike,
      es hat, wie immer, riesig Freude gemacht, zu suchen.
      Dieses Projekt ist ne Wucht!
      Man kann selbst entscheiden, was man zeigt zu dem Thema, das ist einfach genial.
      Ich umarm dich ganz lieb
      deine Bärbel

      Antworten

  3. Trackback: AAPzM – Projekt = Buchstabe T « Paradalis Weblog
  4. Himmelhoch
    Sep 18, 2011 @ 23:38:13

    Die Fotos finde ich sehr schön – aber ich hätte bei „Tretmühle“ eher an ein Hamsterlaufrad oder ähnliches gedacht.

    Antworten

  5. kurzbemerkt
    Sep 19, 2011 @ 11:47:00

    Gut umgesetzt, das war ja nicht so einfach!

    Antworten

    • minibares
      Sep 19, 2011 @ 14:00:01

      Das war echt nicht einfach.
      Aber ich hatte Zeit, mein Mann hatte was probiert, so dass ich kein Internet hatte.
      Also Fotos durchsehen, und so kommt dann nach und nach die Idee….

      Antworten

  6. freidenkerin
    Sep 19, 2011 @ 21:32:26

    Das müssen harte Zeiten gewesen sein, damals, vor etlichen Jahrhunderten!
    Ich denke mir mehrmals täglich, dass ich in meinem Alter und meiner körperlichen Verfassung wohl aufgeschmissen wäre, wenn es die Aufzüge im „Nobelhotel“ nicht gäbe…
    Liebe Grüße!

    Antworten

    • minibares
      Sep 19, 2011 @ 21:47:28

      Liebe Margot,
      so ausgetreten, wie die Stufen sind, da müssen sooooo viele Menschen drüber gestiegen sein, fast unvorstellbar.
      Oh ja, die Aufzüge bei dir sind gewiss eine große Hilfe.
      Dir alles Gute ♥

      Antworten

  7. kkk
    Sep 20, 2011 @ 02:07:08

    Das stelle ich mir anstrengend vor, aber du hast ja noch Pfeffer 😉

    Antworten

  8. Gedankenkruemel
    Sep 22, 2011 @ 20:24:58

    Klasse umgesetzt.

    Wenn ich das Foto so anschau stell ich mir vor
    wie anstrengend das ist. Hochwärts noch mehr 🙂

    Bis jetzt schaffe ich soche Strassen..aber wer
    weiss wie lange noch ..*schmunzel

    Liebste Grüsse, deine Elke

    Antworten

    • minibares
      Sep 22, 2011 @ 20:35:19

      Liebste Elke, was freue ich mich!
      Wir sind sie nur hinuntergegangen, lach. Aufpassen war angesagt, bei den ungleichen Strufen.
      Aber aufwärts hätte ich es auch geschafft, wir nehmen wenns eben möglich ist, die Treppe und nicht den Aufzug oder die Rolltreppe.
      Wir halten uns halt fit, nicht wahr?
      Ganz liebe Grüße zu dir ♥

      Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: