Land’s End

Und plötzlich ist die Welt zu Ende.

Es geht nicht mehr weiter!  ~  ~  ~  Land’s End eben.

Hier gehts echt nicht weiter in Richtung Westen, finito!

Wasser, immer wieder beeindruckend

Der Wind weht ganz schön kräftig.

Gut, dass ich mein Kapuzenshirt drunter trage, also Kapuze über die Mütze….

Das ist ja wohl das Ende…. 😉

Hey, da oben sind  Häuser!

Gut eingepackt sind wir dem Ende entgegen gegangen

Setzen wir uns doch erstmal, um den Schock zu verdauen

Da hinten ist ja eine Insel mit einem Turm

Den hol ich doch mal näher ran, will doch wissen, was da drüben steht ~ aaah ein alter Leuchtturm!

So, hier haben wir den Beweis, wir waren am 16. Juni am Ende der Welt von England

Da könnten wir, wenn wir welche hätten, Karten stempeln lassen

Hubschrauber

Hier wirbt jeder mit dem Pfund: Ende bzw. Anfang  oder Erster und Letzter 🙂 Recht haben sie…

Kino in Großformat

So ein Anker ist doch ganz schön riesig

Au ja, so möchte ich auch zum Parkplatz gefahren werden, die beiden haben jede Menge Spaß

Auf Land’s End hatten wir uns sehr gefreut, es war wirklich interessant – und windig cool 🙂

52 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Frau Momo
    Aug 18, 2011 @ 05:22:20

    Das sieht aber nach einem schönen Fleckchen Erde aus, wenn auch sehr windig. Schöne Impressionen von einem Ort, an dem ich noch nie war.

    Antworten

  2. Rana
    Aug 18, 2011 @ 07:42:54

    Sehr schönes „Ende der Welt“ – sieht aber auch ein bisschen so aus, finde ich!

    Antworten

    • minibares
      Aug 18, 2011 @ 09:32:24

      Grins, ein bißchen, jaaa.
      Aber allein die herrlichen weißen Schaumkronen an den Felsen haben mich gefesselt. Das ist für mich ein Schauspiel der besonderen Art. Zumal ich nicht oft am Meer oder an der See bin.

      Antworten

  3. katerchen
    Aug 18, 2011 @ 08:23:23

    da pfeift der Wind aber heftig…
    der Leuchtturm..SCHÖN..da geällt es mir,mag die raue See
    LG vom katerchen

    Antworten

  4. Cornelia
    Aug 18, 2011 @ 08:27:21

    Die Bilder zeigen zwar schon einiges von der Dramatik der Landschaft, aber in Wirklichkeit war das noch um einiges atemberaubender…

    Antworten

    • minibares
      Aug 18, 2011 @ 09:38:16

      Du hast Recht, so ganz kommt es nicht rüber.
      War schon grandios dort.
      Und man durfte ja auch nicht nach unten, dort an dieser Seite. Alles Vorsichtsmaßnahmen.

      Antworten

  5. ute42
    Aug 18, 2011 @ 10:51:54

    Wild romantisch, dieses Lands End. Ein stürmischer Wind und eine rauhe See gehören an einem solchen Ort einfach dazu 🙂 Dort hätte es mir auch gefallen.

    Antworten

  6. Mandy
    Aug 18, 2011 @ 11:14:13

    In the End…

    dazu fällt mir ein tolles Lied von Linkin Park ein.

    Die Landschaft ist wild und berauschend schön. Ich möchte unbedingt mal nach Irland. Prospekte haben wir schon. Dort gibt es herrliche Klippen und eine wundervolle Landschaft, die in deinen Bildern nichts nachsteht. Liebe Bärbel, ich wünschte, ich hätte das auch schon alles mals gesehen.

    Antworten

    • minibares
      Aug 18, 2011 @ 14:38:06

      Ah ja, Irland ist auch schön, Da waren wir einmal. allerdings noch mit analoger Kamera. Da gab es wundervolle Orte, und auch schroffe Felsen, jaaaa. Nur kamen wir da nicht dran, war gerade Maul-und Klauenseuche und alles mögliche war abgesperrt. ABER: so saubere Schuhe hatte ich nie! Wir mussten immer in so sehr nasse Matten treten, um jaaa keine Bakterien oder was auch immer irgendwohin zu bringen.

      Antworten

  7. die3kas
    Aug 18, 2011 @ 11:23:55

    War eure Fahrt damit auch zu Ende?
    Ihr habt ja wirklich viel erlebt und gesehen
    und wir mit deinen tollen Berichten auch.
    Danke schön ♥

    Antworten

  8. fudelchen
    Aug 18, 2011 @ 11:56:47

    Wasser, Meer, Leuchtturm und das Ende der Welt 😀 mehr geht gar nicht *g*

    Dankeschön für die Fotos und einen lustigen Tag wünscht

    Marianne ♥

    Antworten

  9. Kerstin
    Aug 18, 2011 @ 12:57:58

    Wunderschöne Eindrücke sind das!! Ich glaub an solch einem Ort hat man ganz spezielle Gefühle und fühlt sich dem lieben Gott ein Stückerl näher!

    Danke fürs Zeigen!
    LG KErstin

    Antworten

  10. Träumerle Kerstin
    Aug 18, 2011 @ 14:19:13

    Das war ein schöner Reisebericht. Danke fürs Mitnehmen, die Aufnahmen sind wieder schön. Der alte Leuchtturm hat was mystisches – so ganz allein da draußen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    Antworten

    • minibares
      Aug 18, 2011 @ 14:44:11

      Liebe Kerstin (grins 2 x Kerstin hintereinander)
      2 km weg ist der Leuchtturm.
      Der musste ja warnen, dass da ein schmales Stück England ist. Er hatte eine wichtige Aufgabe.
      Heute ist er wahrlich mystisch.

      Antworten

  11. TimeBandits
    Aug 18, 2011 @ 14:54:31

    WOW, ich beneide dich … echt toll wo du schon überall warst und was du alles gesehen hast,schön das du es mit uns teilst 😉 🙂

    Antworten

    • minibares
      Aug 18, 2011 @ 15:01:03

      Liebe TB,
      im Prinzip hat unsere Tochter den Urlaubsverlauf geplant. Wir wußten nur in etwa, wo wir überall hinkommen würden. Hatten uns zeitmäßig auch mit ihrem Plan nicht auseinandergesetzt.
      Und es war so interessant, abwechslungsreich. Hat sie echt gut gemacht.
      Land’s End war eines der besonderen Erlebnisse.
      Ich nehme euch alle doch so gern mit. Warum soll ich mich allein daran freuen?
      Das wäre fad. Gemeinsame Freude bringt viel mehr…

      Antworten

  12. BeaNeu
    Aug 18, 2011 @ 15:13:49

    Wieder einmal sehr schöne interessanten Reisefotos.
    Die Landschaft ist so richtig schon wild und urwüchsig, ganz mein Geschmack!
    Liebe Grüße von:
    Beate

    Antworten

    • minibares
      Aug 18, 2011 @ 15:31:34

      Da am Meer ist es ganz schön stürmisch.
      Da kann die Landschaft eigentlich gar nicht anders, als schroff und wild und sogar urwüschsig sein. Der stete Westwind tut sein übriges….

      Es war jedenfalls ein unvergleichliches Erlebnis.

      Antworten

  13. seelenbalsam
    Aug 18, 2011 @ 17:17:04

    Und dann macht man die Augen zu, dreht sich um 45° und geht weiter und sieht sich um auf dem Grat zwischen Ende und Land, was es da zu entdecken gibt.

    Antworten

  14. Ludger
    Aug 18, 2011 @ 17:54:58

    Tolle Bilder von der englischen Küste. Eine beeindruckende Landschaft. L.G. Ludger

    Antworten

  15. Gudrun
    Aug 18, 2011 @ 18:48:00

    Eigendlich dachte ich bis jetzt, dass ich am Ende der Welt wohne, am Poppes eben. Aber hier ist es viel schöner. Und romantischer.

    Liebe Grüße von der Gudrun

    Antworten

    • minibares
      Aug 18, 2011 @ 18:53:07

      Hahahaaaaa, du am Ende der Welt. Du kommst doch mit dem Rad sogar bis Leipzig.
      Jaaa, da war es berauschend schön. Das Wasser töste da unten an die Klippen.
      Ich bin so froh, dort gewesen zu sein.

      Nebenbei, den Nabel der Welt habe ich auch schon gesehen 😉

      Antworten

  16. wolke205
    Aug 18, 2011 @ 18:51:41

    Sieht das herrlich aus! Wenn ich s mir mal leisten kann, würd ich gerne eine Rundreise von England über Schottland nach Irland machen 🙂 Liebe Grüße

    Antworten

    • minibares
      Aug 18, 2011 @ 18:54:40

      Hallo Wolke, herzlich willkommen.
      In Schottland im Grenzgebiet zu England waren wir auch schonmal.
      Das war auch großartig.
      England hat so viel zu bieten, das ist immer wieder erstaunlich.

      Antworten

  17. Renate
    Aug 18, 2011 @ 21:59:47

    ENDE und ANFANG!
    Wunderbare Eindrücke hast du uns wieder vermittelt, liebe Bärbel!
    Man kann sich einfach nicht sattsehen daran!
    DANKE!
    Ich spüre förmlich, wie mir der Wind um die ohren pfeifft und höre das Rauschen der Wellen!

    Liebe Grüße

    Renate

    Antworten

    • minibares
      Aug 18, 2011 @ 22:07:59

      Liebe Renate,
      der war auch ganz schön heftig, der Wind. Was war ich froh über die Kapuze.
      Da bist du da unten an der Spitze, recht eigenartig und fast unvorstellbar.

      liebe Grüße an dich und einen Mann

      Antworten

  18. bruni kantz
    Aug 18, 2011 @ 23:39:03

    Wie es sich anhört: Das Ende der Welt
    Wild sind die Wasser am Ende der Welt…
    Sehr beeindruckend, Deine Reiseeindrücke.
    LG von Bruni

    Antworten

    • minibares
      Aug 19, 2011 @ 09:28:57

      Neee, sie schreiben ja nur First or Last – und nix von Welt, nur von England.
      Der Ausspruch kam von mir, lach.
      Für mich was das dort vor Ort irgendwie wie das Ende der Welt.
      Stürmisch, schroffe Felsen im Wasser, ein Leuchtturm weit davor, das alles hatte einfach was Besonderes.

      Antworten

  19. Himmelhoch
    Aug 19, 2011 @ 02:07:21

    England beansprucht gleich „das Ende der Welt“ für sich. Da ist Portugal ja bescheidener – die sagen nur, dass dort das „Ende Europas“ ist – und das stimmt wirklich – weiter westlicher ist wirklich nichts mehr.
    Diese Stürme habe ich in Irland erlebt.

    Antworten

    • minibares
      Aug 19, 2011 @ 09:30:55

      Aber nein, die schreiben doch nur „von England“
      Es war mehr mein Gefühl, bei der tosenden See…

      Oh ja, Portugal hat da eine ganz besondere Stellung, das ist wahr.

      Antworten

  20. paradalis
    Aug 19, 2011 @ 16:17:49

    Wunderschön, liebe Bärbel, das tut der Seele gut.

    Vielen Dank fürs Zeigen und ein schönes Wochenende wünsche ich euch!
    Liebe Grüße
    Heike

    Antworten

  21. carry007
    Aug 19, 2011 @ 17:15:32

    beeindruckend – dieses ende – schroff und wild – aber doch wunderbar unberührt – ein schönes fleckchen erde.
    danke für die mitnahme,es hat mir sehr gefallen 😆
    ♥liche grüsse carry♥

    Antworten

  22. bubblegumcandy
    Aug 19, 2011 @ 17:56:03

    sehr schoen dort, aber ich habe den eindruck dass es da ziemlich kalt und windig ist.

    lg
    Sammy

    Antworten

  23. Gedankenkruemel
    Aug 20, 2011 @ 10:52:34

    Wunderbare Impressionen vom Land’s End. Danke..

    Wir waren etlich Jahre früher dort, aber es war
    ebenso beeindruckend. Das Schild gabs da noch nicht.
    Das schaut aber cool aus…*lächel

    Jedefalls hatten wir da noch kein Diggi Cam..

    Aber The First & Last House gabs schon 🙂

    Windig isses immer dort, aber das ist ja kein Wunder
    am Ende des Landes windet es eben..*lächel

    Danke für zeigen und wieder erinnern.

    Liebste♥ Grüsse
    Elke

    Antworten

    • minibares
      Aug 20, 2011 @ 11:56:23

      Das war mir klar, dass dieses Haus mit der Aufschrift schon lange, lange so wirbt, lach. Warum auch nicht? Recht haben sie ja….
      Dieses Schild mit dem Tagesdatum finde ich eine schöne Idee.
      So geht es uns auch mit etlichen Erinnerungen an Urlaube, damals hatten wir noch keine Digi-Cam. Also müssten wir eigentlich nochmal zu den Orten 😆
      Wenn das so einfach wäre…

      Ganz liebe Grüße zu dir in den hohen Norden ♥

      Antworten

  24. freidenkerin
    Aug 20, 2011 @ 20:27:39

    Es gibt in England übrigens auch heutzutage noch einen Club, der nur solche Mitglieder aufnimmt, die felsenfest davon überzeugt sind, dass die Erde eine Scheibe ist. ;- ) Ist mir grade ganz spontan beim Betrachten deiner Bilder eingefallen…
    Liebe Grüße!

    Antworten

  25. Doris Karpowitz - Lichtundliebe-blog.de
    Aug 21, 2011 @ 10:59:41

    Da würde es mir auch gefallen … Lands End … ist notiert. Danke, dass du uns mitgenommen hast … an’s Ende der Welt … durch deine tollen Fotos war ich im Grunde ja schon da …
    Herzliche Grüße
    Doris

    Antworten

    • minibares
      Aug 21, 2011 @ 11:48:39

      Wir haben viele Orte angefahren, uns die Zeit genommen, die wir brauchten. Z.B. St. Michael’s Mount, da mussten wir uns halt nach der Tide richten, lach.

      Na ja, nicht Ende der Welt, aber Ende von England.
      Liebe Grüße

      Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: