AAPzM ~ Ä

Bei dem wundervollen Projekt von Paradalis  sind wir beim Buchstaben  Ä

diesmal wünschte sich Anna-Lena folgende Umsetzung:

Ärgere dich nicht, mach deinem Herzen Luft.

Mich kann man lange nerven, ich schlucke einfach runter. Aber irgendwann ist die Grenze erreicht, dann ärgere ich mich so richtig, kann fies werden (zum Glück nur manchmal), reagiere dann endlich!

Da gab es mal ein Loch in einem Hochbeet, direkt am Bürgersteig. Diese Loch machte mir richtig Angst. Ich ärgerte mich über die Nachlässigkeit der Besitzer.

Das Foto davon zeigte ich hier, euer Entsetzen war genauso groß wie meins.

Ich ging hin, klingelte an. Die Putzfrau machte auf . Ich schilderte ihr die Ungeheuerlichkeit und die davon ausgehende Gefahr für Kinder und Tiere. Etliche Wochen später war das Loch endlich abgedeckt. Es ist halt immer noch da, da es der Zugang zu einer Versorgungsleitung ist. Aber es ist abgedeckt, so wie es vorher ja auch jahrelang gewesen war. Damals sah ich dort immer so ein Stahlplatte mit Rautenmuster. Wer weiß, vielleicht wurde sie geklaut, bei den Stahlpreisen seit einiger Zeit.

Jippie, ich habe meinem Herzen Luft gemacht und etwas damit geschafft, das andere vor Schaden bewahrt.

30 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. freidenkerin
    Jul 10, 2011 @ 16:54:48

    Man darf einfach nicht alles sang- und klanglos hinnehmen, vor allem dann nicht, wenn es mit Gefahren verbunden ist…

    Antworten

  2. Anna-Lena
    Jul 10, 2011 @ 16:56:57

    Na bitte, geht doch! Da hast du eine Menge erreicht für dich und auch für andere – klasse!!

    herzliche Grüße
    Anna-Lena

    Antworten

  3. Marita
    Jul 10, 2011 @ 17:22:19

    Super Bärbel,

    man muss sich eben manchmal einfach nur trauen etwas zu sagen, den
    Erfolg siehste ja nun.
    Wünsche Dir noch eine schöne ruhige Woche.

    LG Marita

    Antworten

    • minibares
      Jul 10, 2011 @ 17:25:34

      Liebe Marita,
      ich hoffe, dir gehts wieder besser ♥

      Ja, genau, das sich-trauen ist gar nicht so einfach, das braucht schon ne Menge Mut… so völlig fremde Leute anzusprechen, dort zu klingeln…

      Danke, auch dir eine richtige gute Woche, meine Liebe

      Antworten

  4. fudelchen
    Jul 10, 2011 @ 17:37:03

    Oh man, habe ich dich schon mal wütend erlebt 😯 👿 du bist doch immer so ausgegelichen und gutherzig….nun bekomme ich aber Angst 😀

    Klasse umgesetzt!!!

    Grüße für einen schönen Abend ♥

    Antworten

    • minibares
      Jul 10, 2011 @ 18:18:01

      Das Dumme ist, es kann dann den Falschen treffen, denn wenn das Fass voll ist, dann ist es egal, eine blöde Bemerkung und dann gehts los……Passiert zum Glück nicht oft, wirklich nicht, grins.

      Antworten

  5. Gedankenkruemel
    Jul 10, 2011 @ 17:49:09

    Das hast du gut gemacht liebe Bärbel, denn wenn es um
    Schaden/Unfall geht sollte man es absolut wie du machen.
    Da soll man nicht stillschweigend vorbei gehen.

    Ganz toll umgesetzt.

    Herzliche Grüsse
    Elke

    Antworten

  6. Ludger
    Jul 10, 2011 @ 17:49:48

    Da kann man nur sagen. Mutig ,mutig. Hast du gut gemacht. Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend. L.G. Ludger

    Antworten

  7. Rana
    Jul 10, 2011 @ 18:06:25

    Genau, manchmal muss man einfach seine „Klappe aufmachen“ – meistens geht es einem besser, so wie dir – und vielleicht hatten die Leute das Problem noch gar nicht bemerkt. LG von Rana

    Antworten

    • minibares
      Jul 10, 2011 @ 18:23:10

      Liebe Rana, das denke ich auch, sie haben ihre Garage gleich neben der Haustür. Da vorn kamen sie vermutlich nicht hin, obwohl ja mal jemand sich um Beete kümmern sollte….

      Antworten

  8. ute42
    Jul 10, 2011 @ 19:16:10

    Daran erinnere ich mich noch sehr gut. Es war ein schöner Erfolg, dass diese Gefahr durch deinen Hinweis beseitigt wurde.

    Antworten

  9. paradalis
    Jul 11, 2011 @ 08:06:15

    Das war Klasse von dir, liebe Bärbel. Und umsichtig. Leider gibt es immer weniger Menschen, die eben nicht nur an sich denken.
    Ich sag mal DANKE! einerseits für alle, die du vor Schaden bewahrt hast, und andererseits natürlich für diesen Beitrag.
    🙂

    Dir eine schöne Woche, herzliche Grüße
    Heike

    Antworten

    • minibares
      Jul 11, 2011 @ 08:49:37

      Liebe Heike, wenn es immer so einfach wäre, dann wäre ich froh.
      Jetzt nervt mich nur noch, dass eine alte Dame immer weiter Futter für die Vögel auffüllt. Die Jungvögel lernen so gar nicht, dass sie sich eigentlich das Futter suchen sollten…..
      Außerdem zieht das nun auch die Rabenvögel und Tauben an…..

      Antworten

  10. Trackback: AAPZM = Buchstabe Ä « Paradalis Weblog
  11. katerchen
    Jul 11, 2011 @ 08:14:24

    fein gemacht Bärbel..:D
    LG zum Wochenstart vom katerchen

    Antworten

  12. Emily
    Jul 11, 2011 @ 10:14:54

    Wie gefährlich war das denn? Um Himmelswillen! Dein Beitrag paßt aber auch gut zum Thema. Manchmal muß man dem Herzen einfach Luft machen. Sonst trägt man am Ende Steine mit sich herum.

    Antworten

    • minibares
      Jul 11, 2011 @ 10:54:27

      Das war nur eine Reihe Steine vor zum Bürgersteig, in ungefähr 60 cm Höhe. Das war wirklich gefährlich. Da hätte ein Kind, eine Katze, ein Hund nicht mehr rausgekonnt.
      Genau, Probleme sollte man austragen, sonst belasten sie zu sehr….

      Antworten

  13. Alex
    Jul 11, 2011 @ 11:28:03

    lachenmuß, weil so oft bin ich ja nicht auf deinem Blog, aber an das Loch kann ich mich irgendwie erinnern – super umgesetzt

    Antworten

  14. Gudrun
    Jul 11, 2011 @ 17:51:19

    LiebeBärbel, das hast du super gemacht. Und nicht nur deinem Herzen hat’s geholfen. An den ursprünglichen Artikel kann ich mich noch gut erinnern.

    Liebe Grüße von der Gudrun

    Antworten

  15. Denise
    Jul 11, 2011 @ 17:53:43

    Der erste Satz, kann ich nur bestätigen……habs selbst erlebt……ich sag nur Leute zieht euch warm an wenn die Bärbel sauer ist……… !!!!

    Gott sei Dank kommts nicht so oft vor…….grins

    Dir Bärbel und alle die hier reinschauen einen schönen Abend……
    Denise

    P.S. Tausche Hitze ( 31 Grad ) gegen Regen, haben es hier bitter nötig.

    Antworten

    • minibares
      Jul 11, 2011 @ 19:33:10

      Siehste, Denise, die glauben mir nicht, lach.
      Genau, du hast es erlebt. Und das war nicht schön. Aber wir beide haben uns eeeh nix geschenkt 😉
      Zwei Dickköpfe, die müssen einfach ab und zu aneinander geraten.

      Ich schiebe dir ein paar Wolken rüber, vielleicht bringen sie Regen, auf alle Fälle etwas kühlere Luft.

      Antworten

  16. Gislinde
    Jul 13, 2011 @ 12:00:31

    Sehr schöne Foto Grüsse mal lieb und wünsche einen schönen Tag Gislinde http://giselzitrone.wordpress.com

    Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: