Am Donnerstag

waren wir mittags eingeladen. Also fuhren wir bei grauem Wetter los. Obwohl wir in einem Restaurant mit maritimem Namen waren,

entschied ich mich für Lendchen Försterin Art, also mit Pilzen.

Es gab jede Menge angeregte Gespräche, zwischendurch nahm ich mich der Wandlampen an…

Ein geniales Dessert gab es…

nur den Apfelstrudel da links, den hab ich an meinen Mann weitergereicht. Ansonsten war es oberlecker.

Beim Gang zum stillen Örtchen entdeckte ich ein Aquarium und ich staunte nur….

Gefangene im Aquarium? Oder nur Sicherheit für’s Personal? – Immerhin können sie sich bewegen, das konnte ich beobachten.

Hier z.B. ist der Aktivste von allen einmal quer durchs Aquarium geschwommen.

Dann war das Essen offiziell beendet. Mein Mann musste noch mit in die Firma, doch ich freute mich auf einen Fußweg. Den konnte ich mit dem vollen Magen jetzt seeeehr gut brauchen. Davon bald mehr…

20 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. freidenkerin
    Feb 05, 2011 @ 00:30:34

    Ooooh, das Dessert sieht aber in der Tat sehr, sehr lecker aus! 😀
    Die Hummer sind deshalb an ihren Scheren „gefesselt“, weil die mit Leichtigkeit, sofern sie noch Kraft genug haben und durch die Gefangenschaft nicht schon ausgezehrt sind, einen Bleistift, sprich, einen menschlichen Finger durchtrennen können. 😉

    Antworten

  2. Sammy
    Feb 05, 2011 @ 05:11:16

    das wuerde mir auch schmecken. sieht wirklich lecker aus.

    ich wuensche dir ein schoenes wochenende

    lg
    Sammy

    Antworten

  3. paradalis
    Feb 05, 2011 @ 08:13:50

    Sehr schön! Auch der neue Header!
    🙂

    Hab ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße Heike.

    Antworten

  4. katerchen
    Feb 05, 2011 @ 08:51:30

    man kann wohl eher sagen FRISCHHALTEBECKEN..denn von da aus laden sie auf BESTELLUNG im heißen Wasser..
    LG vom katerchen

    Antworten

  5. Jouir la vie
    Feb 05, 2011 @ 09:41:58

    Beim Anblick der Gefangenen hätte ich mich sicher mit dem Dessert begnügt…

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    Antworten

  6. Waldameise
    Feb 05, 2011 @ 10:27:35

    Was für ein üppiges Dessert und wundervoll angerichtet. Toll, wie es den Schatten des Ankers an die Wand wirft. Über den großen, der da mitten im Weg zu liegen scheint, möchte ich aber nicht stolpern. Wenn der erzählen könnte, auf welchem Schiff er eingeholt und ausgeworfen wurde, wär sicher interessant. Danke fürs Mitnehmen, liebe Bärbel. Freu mich schon auf weitere Fotos von diesem Tag.

    Aber vorher wünsche ich dir ein schönes Wochenende und grüß dich lieb,
    die Waldameise 🙂

    Antworten

    • minibares
      Feb 05, 2011 @ 13:43:05

      Neee, im Weg direkt liegt der Anker nicht, ist eine Stufe höher. Es besteht also keine Gefahr.
      Die Lampe fand ich so schön, mit dem Schatten auch, da hat wohl sonst niemand hingeschaut 😉

      Antworten

  7. fudelchen
    Feb 05, 2011 @ 14:40:43

    Der Nachtisch sieht lecker aus, die festgebundenen Hummer hätte ich mir dabei auch nicht angesehen 😉

    Antworten

  8. ute42
    Feb 05, 2011 @ 17:07:11

    Das Dessert sieht wirklich lecker aus. Da hätte ich auch zugegriffen.

    Antworten

  9. Emily
    Feb 05, 2011 @ 19:52:53

    Genau so ein Dessert hätte ich jetzt gern 🙂

    Antworten

  10. Ruth
    Feb 07, 2011 @ 02:49:46

    Musste lachen. Hummern oder Lobster kochte ich sogar frueher selbst. Lecker. Am liebsten ist mir dann doch die Lobster roll (Broetchen mit Lobster salad in New England).

    Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: