Tiere-ABC – G

Heute ist das G dran, eine Aktion der lieben Clara

Also zeige ich Graureiher, gesehen bei uns im kleinen Schlosspark in der Gräfte.

Erst zeigte er sein Spiegelbild (rechts), dann bemerkte er uns, spreizte die Flügel und flog davon.

Meist steht er am anderen Ufer des kleinen Sees im hohen Gras, so dass man ihn nur ahnen kann.

34 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Vivi
    Dez 22, 2010 @ 05:40:21

    der ist schoen, dein Graureiher. Auch etwas, das man nicht immer sieht. Habe einen angenehmen Tag

    Antworten

  2. Marianne
    Dez 22, 2010 @ 06:33:25

    Tolle Idee das G für den Graureiher zu nehmen.

    Das Spiegelbild von ihm ist ist Klasse und auch das Foto wo er sich schööön ausgebreitet in seiner ganzen Schönheit zeigt…..gut beobachtet liebe Bärbel

    Antworten

    • minibares
      Dez 22, 2010 @ 12:04:49

      Da hatte ich was gesehen – so aus dem Augenwinkel -, das irgendwas größer war als Enten oder Gänse.
      Und dann sah ich ihn, und drückte gleich drauf, ohne wirklich was zu sehen auf dem Fotoapparat. Dass da das ganze Spiegelbild mit dabei war, sah ich erst zu Hause.
      Dann sah er sich um, nahm mich wohl war, plusterte sich auf und machte die Fliege, aber majestätisch!

      Antworten

  3. Ruthie
    Dez 22, 2010 @ 07:47:08

    Schön! Die sieht man hier auch immer mal wie Statuen am Wegrand stehen…

    Antworten

  4. katerchen
    Dez 22, 2010 @ 07:58:52

    er ist absolute Spitze in Sache Tarnung..
    er hat mich auch schon oft reingelegt..
    schön erwischt hast Du den GRAUEN..
    LG vom katerchen

    Antworten

  5. Jouir la vie
    Dez 22, 2010 @ 09:44:52

    Tolle Fotos, denn diese gefiederten Angler sind ja so sehr scheu…

    Servus und so long
    Kvelli

    Antworten

    • minibares
      Dez 22, 2010 @ 12:07:35

      Und die meisten Leute gehen einfach ihres Weges und werfen keinen Blick in die Gräfte. Aber es ist ja immer so, sobald du stehen bleibst, fliegen sie alle weg, egal welcher Vogel…

      Servus

      Antworten

  6. BeaNeu
    Dez 22, 2010 @ 09:51:17

    Das ist Dir gut gelungen! Nicht so einfach eine solche Fotosession mit so scheuen Tieren.

    Sei lieb gegrüßt von:
    Beate

    Antworten

  7. Gudrun
    Dez 22, 2010 @ 11:03:08

    Den Worten von Bea schließe ich mich an.
    Dabei dachte ich zuerst,dem geht es wie mir: Sieht sein Spiegelbild und schreckt zurück 😀

    Liebe Grüße an dich

    Antworten

  8. Himmelhoch
    Dez 22, 2010 @ 11:35:05

    Mir gefällt er am besten, wenn er sein Gefieder spreizt – da bekommt er schon fast Ähnlichkeit mit einem Adler, wenn er seinen Giraffenhals nur ein wenig einziehen würde *duckundweg* sagt man nach so einem Kommentar hier im Bloggerland.

    Antworten

    • minibares
      Dez 22, 2010 @ 12:47:58

      Jaaaa, das Bild ist echt ne Schau, wie er gerade seine Flügel ausfächert.
      Ich hab einfach immer wieder draufgedrückt, wusste ja nicht, wann er was tut…

      Pruuuust, der Giraffenhals, den wir alle nicht wollen…. 😆

      Antworten

  9. fudelchen
    Dez 22, 2010 @ 12:38:15

    Ein hübscher Kerl, eine schöne Aufnahme 😉

    Antworten

  10. skryptoria
    Dez 22, 2010 @ 14:58:19

    Ein sehr edles Tier! Tolle Aufnahmen von einem weiteren kleinen Wunderwerk der Natur!

    Antworten

  11. freidenkerin
    Dez 22, 2010 @ 15:52:29

    Schön fotografiert! 🙂 Das sind schon stattliche Vögel, auch wenn sie vielerorts den Fischzüchtern Kopfzerbrechen bereiten.

    Antworten

    • minibares
      Dez 22, 2010 @ 16:11:06

      Ich danke dir 😉
      Fiel mir sofort auf, dass da was Größeres bei war…

      Ooooh, das war mir nicht bewusst. Aber das ist wohl der Lauf der Welt. Auch Graureiher müssen leben…

      Antworten

  12. Monilisigudi
    Dez 22, 2010 @ 16:59:02

    Gräften-Graureiher, eine gelungene Idee, liebe Bärbel.
    Ich wünsche dir einen schönen Resttag. Liebe Grüße, Gudi

    Antworten

  13. Elke
    Dez 22, 2010 @ 17:18:16

    Ich mag sie sehr, die Graureiher (oder Fischreiher – deshalb hatte ich ihn beim „F“).
    Lieben Gruß
    Elke

    Antworten

  14. coolpic
    Dez 22, 2010 @ 19:36:13

    Ein tolles Foto… Der Spiegel für den Graureiher…
    geht mir auch manchmal so ich finde etwas auf einen Foto
    was ich beim Fotografieren gar nicht gesehen habe.

    Ich wünsche dir und deiner Familie wunderschöne und harmonische Weihnachten
    und viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr.
    Ich freue mich Dich dann weiter zu lesen.

    ♥-liche Grüsse CoolPic

    Antworten

    • minibares
      Dez 22, 2010 @ 21:56:14

      Und dass er auch genau draufgekommen ist, ich kann nur staunen.
      Oh lieben Dank.

      Auch dir und allen deinen Lieben wunderschöne Festtage und im Neuen Jahr lesen wir uns wieder ♥

      Antworten

  15. Träumerle Kerstin
    Dez 22, 2010 @ 21:47:41

    Hier in der Aue ist auch einer, den ich einfach nicht vor die Kamera bekomme. Heut ist er – aufgeschreckt – genau über mir geflogen, aber ich hatte die Kamera nicht „schussbereit“.
    Ich wünsche Dir nun ein friedvolles Weihnachtsfest, geruhsame Feiertage und Zeit für die schönen Dinge des Lebens.
    Herzliche Grüße von Kerstin.

    Antworten

    • minibares
      Dez 22, 2010 @ 21:58:45

      Liebe Kerstin,
      irgendwann bekommst du ihn, ganz sicher. Ich drück dir alle Daumen…

      Ich denke, deine Wünsche können in Erfüllung gehen. Ganz lieben Dank.
      Auch dir ein wunderschönes Weihnachtsfest ♥

      Antworten

  16. Lucie
    Dez 22, 2010 @ 23:43:06

    Das Bild mit der Spiegelung gefällt mir sehr gut. Ein stolzes Tier. Außerdem eine gelungene Collage!

    Lg Lucie 🙂

    Antworten

  17. minibares
    Dez 23, 2010 @ 18:19:24

    Die Spiegelung war für mich der Hit überhaupt!

    Aber als er sich aufplusterte, das sah auch so toll aus…

    Antworten

  18. Grethe
    Jan 06, 2011 @ 22:39:34

    Das sind ja tolle Aufnahmen! Wunderschön mit den gespreizten Flügeln. So groß hätte ich meinen auch gern erwischt. 🙂 Die Graureiher sind scheinbar weniger scheu als die Silberreiher.
    LG Grethe

    Antworten

    • minibares
      Jan 06, 2011 @ 22:54:49

      Dass er weniger scheu ist, glaub ich nicht. Da unten in der Gräfte fühlen sich die Tiere schon unter sich. Und es schauen auch nur wenige Leute da hinunter.
      Der richtig Fliegende wurde auch an einem anderen Tag aufgenommen.
      Aber die drei Fotos in der Collage sind von einem Tag, schnell hintereinander aufgenommen.
      Wir haben ihn auch schon weit hinten stehen sehen, sozusagen unbeweglich. Da ragte auch nur der Kopf mit ein wenig Hals heraus.
      Liebe Grüße

      Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: