Samstag in

Nierstein. Zum  Frühstück gibt es Dinkelbrot, das wir in Bodenheim abgeholt hatten. Dinkel ist ja unreifes Korn, und so etwas darf Töchterchen zu sich nehmen, ohne Risiko. Es schmeckt wirklich gut.

Wir fahren nach Bischofsheim zu einem park-and-ride-Parkplatz.

Morgens sind viele Sportler schon aktiv, wie hier auch zu sehen ist, es waren sogar zwei, doch der andere  ist gerade links hinter den Bäumen…

wie immer, Klick ins Bild vergrößert

Diese Pyramide ist eine Art Tanzpalast.

Stellen den Wagen ab und fahren mit der S-Bahn nach Frankfurt. Es geht heute zu My Zeil! Mein Mann war Anfang Oktober krank, er war zwar dabei, weiß aber nichts mehr davon. Seine Gedanken waren auf anderes fokussiert.

Also, auf ein Neues!

Eindrücke von draussen

Wir sind mit der großen Rolltreppe hochgefahren. Sie ist aber soooo voll, dass ein Foto nicht ihre sagenhafte Länge zeigen kann. Ein Versuch von oben:

Drinnen habe  ich geknipst ohne Ende. Es gibt so tolle Gesichtspunkte, immer wieder neu, immer wieder anders. Es ist wie ein Rausch.

Die tolle Röhre von innen, na ja nicht wirklich (reingekrochen bin ich nun doch nicht)

Hier stand kurz vorher ein junger Mann, die Hände so in die Höhe, als trüge er das Bauwerk. Es war echt spaßig.

Huch, meine Beiden Lieben stehen im Wasser, bitte die Anspannung nicht verlieren, sonst geht ihr unter!

Im Haus gegenüber spiegelt sich die Front von MyZeil

*   *   *

Wir brauchen eine Erfrischung, natürlich Eis 🙂  Cornelia darf nicht, also nimmt sie einen Latte Macchiato. Peter hat Schoko mit Banane, ich 2 Kugeln Joghurt mit Sahne – wie immer 😉

Wir sitzen am Rand, also an Fenstern und können bestens nach draußen sehen. Wogende Luftballons bewegen sich schwerelos über die Strasse. Begehrliche Kinderblicke schauen zu ihnen empor. Manchmal wird einer aus der Menge herausgelöst und beglückt ein Kind.

Zum Abschied von MyZeil noch eine Slide Show mit vielen Eindrücken, die ich sammeln konnte.


14 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. menzeline
    Sept 13, 2010 @ 01:18:56

    Hallo Bärbel,
    wann warst du denn in Frankfurt? Nur mal so zur Info, ich wohne ganz in der Nähe mit der S-Bahn von Langen nach Ffm sind es gerade mal 20 Min.
    Beim nächsten Frankfurt Besuch vielleicht mal melden, dass man sich treffen kann, wenn es gewünscht wird. *lächel*

    Bilder vom MyZeil habe ich auch und will die demnächst auch mal zeigen.

    Liebe Grüße menzeline

    Antworten

    • minibares
      Sept 13, 2010 @ 09:46:54

      Wir waren am vorigen Wochenende dort, also am 4. September waren wir in Frankfurt.
      Es ist ja echt selten, dass wir überhaupt in diese Richtung fahren. Hauptsächlich nach Nierstein, um unsere Tochter und unseren Schwiegersohn zu sehen.

      Dass wir nun nach Frankfurt fuhren, war gar nicht geplant. Mein Mann hatte im vorhinein gesagt, er wolle nach Mainz.
      Ich brachte dann vor, dass er letztes Jahr krank war und zwar in MyZeil war, sich aber nicht daran erinnern kann. Also wäre das doch ein Ziel.
      So sind wir kurzentschlossen nach Frankfurt gefahren.

      Klar wäre es schön, wenn wir uns mal treffen könnten. Vielleicht wäre dazu die Telefonnummer besser, halt für kurzfristige Verabredungen 😉

      Antworten

  2. Vivi
    Sept 13, 2010 @ 06:05:36

    gegen dieses futuristische Einkaufszentrum sind unsere in Jerusalem ja ganz altbacken. Fein dass du uns mal wieder mitgenommen hast. Das macht eine Menge Freude.

    Antworten

    • minibares
      Sept 13, 2010 @ 09:48:06

      Es ist echt berauschend, dort zu sein.
      Ich hätte am liebsten nur geknipst. Aber natürlich erst immer gucken und schauen und geniessen. Es ist wirklich wunderschön.

      Antworten

  3. Kerstin
    Sept 13, 2010 @ 07:03:23

    MyZeil ist eröffnet worden, da hab ich Hessen schon wieder verlassen und bin in die Heimat zurück.
    Mal sehen wann ich die Gelegenheit hab mir das mal anzuschauen, gesehen muss man es ja schon mal haben oder? Auch wenns architektonisch ja so überhaupt nicht mein Fall ist *gg*

    VIelen Dank für den Streifzug, das war sehr interessant.

    LG Kerstin
    und einen schönen Tag!

    Antworten

    • minibares
      Sept 13, 2010 @ 09:50:02

      Ja doch, ich meine, das muss man mal erlebt haben.
      Ist vermutlich in Deutschland einmalig, denk ich mal.

      Damals 1972 in München, Eröffnung der olmpischen Spiele, war ich dort. Dieses geschwungene Glasdach war womöglich ein Vorreiter dafür, wer weiß???

      Antworten

  4. Katinka
    Sept 13, 2010 @ 10:09:25

    Das sind ja wirklich tolle Eindrücke!
    Total modern und imposant, gefällt mir.
    Sehr lecker ist natürlich auch das Eis :-))

    Liebe Grüße zu Dir
    Katinka

    Antworten

  5. ute42
    Sept 13, 2010 @ 12:55:58

    Der Glasbau ist toll, richtig futuristisch. Schöne Aufnahmen hast du gemacht. Dann noch ein lecker Eis, was will man mehr.
    LG Ute

    Antworten

  6. fudelchen
    Sept 14, 2010 @ 00:01:43

    Ich hatte das zwar schon einmal gesehen, aber Du hast ganz wundervolle Fotos gemacht.

    Klasse !!!

    Antworten

  7. Marianne
    Sept 14, 2010 @ 08:56:52

    Wunder- wunderschöne Fotos…………da kann ich wirklich staunen was Du da alles gesehen hast 😉

    Dieser Glaspalast …….KLASSE !

    Antworten

Kommentare werden per Hand freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: