Allerlei

Eine kräftige Magnolie habe ich ja doch noch augenommen gehabt.

Tulpe, leicht geöffnet

Als wir letztens zum kleinen Schlosspark wollten, saßen da doch zwei schlafende Enten mitten auf der Straße, die zum Golfplatz-Parkplatz führt.

Trautes Heim – Glück allein. Dann kam ein Auto, sie erhoben sich kurz, legten sich ein paar cm weiter wieder zur Ruhe.

unsere Kirche im Abend-Sonnen-Licht mit glitzernden Scheiben

noch Glockenheide, schon rote Blätter

Wolkenspiel

Die Nilgänse haben Nachwuchs!

Neun Kinderchen haben sie

Als wir weitergingen, wurden die kleinen von Muttern oder Vatern abwärts geführt, dem Wasser entgegen.

Grins, wir waren also weitergangen und sie wieder alle an der oberen Stelle wir vorher.

Zum Schluss Tulpe offen ;-)

Frühlingsanfang

Jippie, nun ist es amtlich!

Der Frühling ist da!

Ich freu mich so sehr auf diese neue Jahreszeit.

Sie wird alle unsere Sinne ansprechen, uns Freude bereiten, Glücksgefühle spüren lassen…

John Milton

Leberungenkraut

Danke, liebe Anette ♥

Haselnuss

Hyazinthen

Forsythien blühen nun auch bei uns

Hach, wir werden es noch viel bunter treiben ;-)

Münster II

In der Innenstadt die typische Münster-Ansicht. Arkaden-Häuser und ganz hinten die Lamberti-Kirche.

Voilà, die Lambertikirche mit den Käfigen im Turm.

Dabei interessiert mich die ganze Zeit schon diese Kutsche ;-)

Schaut das Pferd nun zu mir? – Oder…

Einfach nur genießen

Dieser Brunnen, etwas abseits gefällt mir, ein Mann, zwei Frauen – räusper

Nährere Erläuterungen konnte ich nicht finden.

Dies ist die öffentliche Bücherei. Da kehren wir immer ein, um am Nachmittag mit Kaffee und  Kuchen den Münstertag zu beschließen.

Eine Tulpe auf unserem Tisch

Draußen bei der Bücherei jede Menge Räder

An der Löwen-Apotheke kommen wir vorbei, huhu Clara :-)

Beim Abfahren sehen wir den großen Mast für das Riesenrad

Der Send, eine Art Kirmes begann am nächsten Tag.

Stille Post

Das Projekt “Stille Post” ist nun zu Ende gegangen. Unter dem eingefügten Link könnte ihr alles anschaun. Ich war in der Gruppe 15. 

Es war eine spannende Angelegenheit.

Birgit hatte alles organisiert und geleitet und zusammengetragen. 

Was für eine Arbeit!

Ich kann nur staunen.

Nun kann ich auch das Bild zeigen, das meine Vorlage war. 

Beim Anblick dieses Bildes fiel mir der Tropfen auf! Tropfen, guter Tropfen! Also Wein! Am besten Rotwein! Da ja Rot an der Tulpe zu erkennen ist. Obwohl es insgesamt ins Rosa geht. Es ergab sich, dass mein Mann gerade Rosé-Wein da hatte. Also fotografierte ich das Glas.

Eigentlich sollte es noch schräger stehen; aber das hatte ich dann doch verworfen.

Insgesamt war es für mich schwierig, da ich selten Hochkant-Fotos aufnehme, die hier gefordert waren.

FRÜHLING 21.3.2011

Die erste Magnolie hatte ich letztens vergessen, euch zu zeigen.

An dem Dienstag war ich ob des wunderbar frühlingshaften Wetters mit dem Fahrrad in den anderen Stadtteil gefahren. Dort fand ich diese weiße Magnolie.

Wieder zurück traf ich Paddy und sein Frauchen. Paddy hat keine Angst vor dem Fahrrad, wie seine Vorgängerin. ( Nur mein Steißbein war wieder beleidigt. Fazit: Radfahren ist nix mehr für mich!)

Nach den Streicheleinheiten  wurde er ruhiger…

Osterglocken bei der Nachbarin

Zierquitten zeigen ihre rote Pracht

Kätzchen

Am Freitag war es grau, ab und zu schaute die Sonne doch hervor ;-)

in Recklinghausen erspähte ich die erste Tulpe

Mahonien sind schon fleißig

eine schöne Azaleee

Dann dachte ich, das ist es, doch ich staunte, da blühen wirklich schon die Wildkirschen.


Nun will der Lenz uns grüßen, von Mittag weht es lau.
Aus allen Ecken sprießen die Blumen rot und blau. 

Draus wob die braune Heide sich ein Gewand gar fein

und lädt im Festtagskleide zum Maientanze ein.

Waldvöglein Lieder singen, wie ihr sie nur begehrt.

Drum auf zum frohen Springen, die Reis’ ist Goldes wert!

Hei, unter grünen Linden, da leuchten weiße Kleid’,

heija, nun hat uns Kinden ein end all Wintersleid.

Text: Neidhart von Reuental

Farbenpracht Reste

Dann will ich mal suchen, was ich noch an Blümchen habe, die noch nicht dran waren.

Tellerhortensie

*   *   *

diese Malve hat einfache und auch gefüllte Blüten.

*   *   *

dunkle Stiefmütterchen

Hornveilchen

Je länger je lieber

Korn

für diese Aufnahmen musste ich in die Knie, um durch Jelängerjelieber hindurch in den Garten hinein knipsen zu können. Gar nicht so einfach.

Hibiscus

rot-grüne Tulpen im Hermannshof

mehrfarbige Hortensie

grüne Anthurien

inzwischen haben sie ihre Blüten farbig geöffnet, doch hier sind sie noch grün

die struwwelige Waldrebe

diese Rose blühte mir am Samstag


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 207 Followern an